James Gunn: Er inszeniert neuen Superman-Film

James Gunn: Er inszeniert neuen Superman-Film
James Gunn © BANG Showbiz

James Gunn wird bei ‚Superman: Legacy‘ Regie führen.

Der ‚Guardians of the Galaxy‘-Filmemacher wird an der Spitze des neuen Films stehen, der auf dem Man of Steel basiert, nachdem zuvor angekündigt wurde, dass er auch das Drehbuch für das kommende Projekt schreiben würde. In dem Streifen soll es um eine jüngere Version von Clark Kent gehen.

Gunn schrieb auf Twitter: „Ja, ich führe Regie bei ‚Superman: Legacy‘, der am 11. Juli 2025 veröffentlicht wird.“ Und das Datum der Veröffentlichung hat sogar eine ganz besondere Bedeutung für James‘ Familie, die ihm selbst allerdings erst gar nicht auffiel: „Mein Bruder Matt erzählte mir, als er das Veröffentlichungsdatum sah, fing er an zu weinen. Ich fragte ihn warum. Er sagte: ‚Mann, Papa hat Geburtstag.‘ Ich hatte es nicht bemerkt. Ich habe meinen Vater vor fast drei Jahren verloren. Er war mein bester Freund. Er hat mich als Kind nicht verstanden, aber er hat meine Liebe zu Comics und meine Liebe zum Film unterstützt und ohne ihn würde ich jetzt nicht diesen Film machen.“

Er gab auch zu, dass es ein langer Weg bis zu diesem Punkt gewesen sei, nachdem ihm vor Jahren zum ersten Mal ein ‚Superman‘-Film angeboten worden war, den er aber zunächst ablehnte, weil er „keinen Weg hatte, der sich einzigartig und lustig und emotional anfühlte, und der Superman die Würde gab, die er verdiente“. Er fuhr fort: „Vor etwas weniger als einem Jahr sah ich einen Weg, der sich in vielerlei Hinsicht um Supermans Erbe dreht – sowohl um seine aristokratischen kryptonischen Eltern als auch um seine Bauerneltern in Kansas, die prägten, wer er ist und welche Entscheidungen er trifft. Also entschied ich mich, endlich das Drehbuch zu schreiben.“

BANG Showbiz

weitere Stories laden