Jake Gyllenhaal: Schwester Maggie als Karriere-Inspiration

Jake Gyllenhaal: Schwester Maggie als Karriere-Inspiration
Jake Gyllenhaal © BANG Showbiz

Jake Gyllenhaal kam dank seiner Schwester Maggie zum Schauspielern.

Der Hollywood-Star nennt die 'In guten Händen'-Darstellerin als große Inspiration für seine eigene Karriere. Es sei ein Schlüsselmoment gewesen, ihr als Kind beim Schauspielern zuzusehen. "Ich sah sie auf der Bühne und dachte 'Das sieht nach einer Menge Spaß aus'. Dann versuchte ich selbst mein Glück und es fühlte sich wirklich natürlich an. Es fühlte sich wirklich richtig an und ich genoss es so sehr", berichtet der 38-Jährige gegenüber 'Entertainment Tonight'. "Ich denke, ich war um die sechs oder sieben Jahre alt. Und dann war es einfach für immer so."

Obwohl Jake also äußerst viel Respekt und Bewunderung für seine Schwester hegt, ist er nicht immer einer Meinung mit Maggie. Etwa, wenn es darum geht, sein äußeres Erscheinungsbild für eine Filmrolle zu verändern. "Meine Schwester und ich diskutieren oft darüber. Ich habe Gewicht verloren oder eine neue Fähigkeit erlernt und sie sagt 'Du musst deinen Körper nicht verändern, um einen Charakter zu spielen' und es gibt Zeiten, in denen ich zustimme und Zeiten, in denen ich es nicht tue", verriet der Frauenschwarm in einem vergangenen Interview mit 'The Guardian'.

BANG Showbiz