Jada Pinkett Smith: Darum wurde ihre Affäre öffentlich

Jada Pinkett Smith: Darum wurde ihre Affäre öffentlich
Jada Pinkett Smith © BANG Showbiz

Jada Pinketts Smiths Ex-Affäre spricht über seine Veröffentlichung.

Will Smith und seine Ehefrau sind bereits seit 1997 verheiratet. Vor einigen Jahren aber waren sie kurzzeitig getrennt und die Schauspielerin hatte eine kurze Affäre mit dem Rapper August Alsinas, wie das Paar vor kurzem bestätigte. Warum er das Geheimnis ausplauderte, verriet der Sänger jetzt im Interview mit dem 'Vulture'-Magazin. So habe er Angst gehabt, als "problematischer Kerl" und "super rücksichtslos" zu gelten: "Ich mochte das nicht wirklich. Ich mochte den Klang davon nicht, vor allem wenn es nicht die Wahrheit war."

Und weiter: "Ich mochte es nicht, wie das anfing, mein Leben und meine Finanzen zu manipulieren. Ich fühlte, es war notwendig, es aus meinem Geist zu entfernen und die Luft zu reinigen." Bei ihrem Talk über die Affäre hatte Jada das Verhältnis zu August als "Verstrickung" bezeichnet. Der Musiker dazu: "Wenn man die Definition von 'Verstrickung' nachschlägt, ist es eine komplexe und schwierige Beziehung. Genau das war es. Ich glaube, es ist einfach die Sprache, die den Leuten wahrscheinlich auffiel. Aber ich muss definitiv zustimmen, dass es sich um eine Verstrickung handelt. Es war definitiv etwas Kompliziertes, eine komplizierte Dynamik."

BANG Showbiz