Jack Whitehall: Ein bisschen bodenständiger, bitte

Jack Whitehall: Ein bisschen bodenständiger, bitte
Jack Whitehall © BANG Showbiz

Jack Whitehall wurde ans Herz gelegt, sich auf der Bühne bodenständiger zu geben.

Der britische Comedian befindet sich gerade auf Tour und wie er enthüllt, war sein Team nicht ganz zufrieden mit seinen bisherigen Performances. Schließlich sollte sich der Ottonormalverbraucher mit dem Schauspieler identifizieren können. "Jetzt muss ich lügen und behaupten, dass ich mit Ryanair fliege anstatt Boujee Airlines", packt er gegenüber der 'Bizarre'-Kolumne der Zeitung 'The Sun' aus. Außerdem sei ihm gesagt worden, dass er nicht mehr über den teuren Supermarkt Waitrose reden dürfe. "Nun muss ich also vorgeben, eine normale Person zu sein, die bei Lidl einkauft", amüsiert sich der Star.

Schließlich verkehrt der 30-Jährige normalerweise in ziemlich gehobenen Kreisen. So wurde ihm letztes Jahr sogar die Ehre zuteil, bei Prinz Charles' jährlicher Weihnachtsparty für sein Personal aufzutreten. "Es war der seltsamste Auftritt überhaupt. Ich kam raus und die erste Sache, die komisch war, war, dass Charles und Camilla in der ersten Reihe auf einem Thron saßen", berichtet Jack. "Es war ein kleiner Raum, vielleicht 40 Leute, und mein ganzes Material war schrecklich... Ich bin einfach nur gestorben." Doch es kam noch schlimmer: "Als ich von der Bühne ging, weil niemand applaudierte, hörte ich, wie Charles zu Camilla sagte 'Ich denke, nächste Jahr probieren wir es mit einem Magier'. Und das war's mit dem Ritterstand!"

BANG Showbiz