VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Jack White: Sein Set bei den Raconteurs-Shows

Jack White: Sein Set bei den Raconteurs-Shows
Jack White © BANG Showbiz

Jack White findet, dass es schlecht für die Moral wäre, wenn er während der Raconteur-Shows seine eigenen Songs spielen würde.

Dem 43-jährigen Sänger ist bewusst, dass einige seiner älteren Songs wie 'Seven Nation Army' der White Stripes bei den Fans sehr gut ankommen würden, jedoch denkt er, dass es unfair gegenüber seinen Bandkollegen Brendan Benson, Patrick Keeler und 'Little Jack' Lawrence wäre, diese zu spielen. Er erzählte: "Wir könnten 'Seven Nation Army' spielen und es würde funktionieren. "Es ist ein Publikumsmagnet, aber nicht gut für die Moral der Band. Ich kann in meinen Einzelausstellungen alles spielen, was ich will."

Die Band bringt ihr erstes Album in elf Jahren heraus, das 'Help Us Stranger' heißt. Der Rocker, der drei Soloalben und zwei Platten mit The Dead Weather herausbrachte und für zahlreiche andere Künstler produzierte, gab zu, dass die Reunion mit den Raconteurs passierte, nachdem er Schwierigkeiten dabei hatte, einen passenden Platz für den Song 'Shine A Light On Me' von seinem aktuellem Soloalbum 'Boarding House Reach' zu finden.

Der 'The Sun'-Zeitung enthüllte er: "Ich spielte den Track bei einer Session in New York und bei einer anderen in L. A., aber es passte einfach nicht. Das war so ein komisches Album und der Song erschien mir zu schön dafür. Ich hörte ihn mir ein paar Mal an und dann wusste ich es. Er klang wie ein Raconteurs-Song!'" Brendan fügte hinzu: "Und dann hatte ich einen Ohrwurm. Deshalb fing ich an, Songs zusammenzustellen, die zu den The Raconteurs passten." Während Fans über ein Jahrzehnt auf 'Help Us Stranger' warten mussten, wird das Warten auf einen Nachfolger nicht lange dauern.

BANG Showbiz