Isla Fisher: Keine Lust auf langweilige Rollen

Isla Fisher: Keine Lust auf langweilige Rollen
Isla Fisher © BANG Showbiz

Isla Fisher bekommt keine Rollen angeboten, die sie wirklich haben will.

Als dreifache Mutter ist die Schauspielerin sehr wählerisch geworden, was ihre Rollen angeht. Ein neues Engagement muss es wert sein, ihr gemütliches Familienleben zu unterbrechen. Trotzdem wird sie nicht müde zu betonen, dass sie immer noch leidenschaftlich an ihrem Job hängt. "Ich will immer arbeiten, aber oft bekomme ich nicht die Rollen angeboten, die ich unbedingt übernehmen wollen würde. Ich möchte nun nichts mehr machen, das keinen Sinn für meine Familie macht. Das ist ziemlich hart mit dem Stundenplan aus der Schule und dem Job meines Mannes", erklärt Fisher, die mit dem Schauspieler Sasha Baron Cohen verheiratet ist.

Ihre Kinder würden einfach immer an erster Stelle stehen, stellt die Amerikanerin im Interview mit 'Grazia' klar: "Meine Kinder zu verlassen, macht mich nicht glücklich. Das ist wahrscheinlich, wieso ihr mich weniger seht - es liegt nicht daran, dass ich nicht mehr leidenschaftlich dabei bin." Für ihre nächste Rolle hat Fisher eine genaue Vorstellung: Es soll zurück in die Comedy gehen. "Ich würde gerne die Hauptrolle in einer Komödie spielen. Vielleicht sogar eine Rolle, die ich entwickelt habe oder wo ich ein Wörtchen mitsprechen kann", verrät der Filmstar.

BANG Showbiz