Iris Klein: Polizei macht neues Mallorca-Café nach 26 Minuten dicht

Iris Klein muss Café nach nur 26 Minuten schließen
01:26 Min Iris Klein muss Café nach nur 26 Minuten schließen

Iris Klein: Café-Eröffnung erneut gescheitert

Der große Traum vom eigenen Gaststättengewerbe erfüllt sich einfach nicht. Erst im Frühling schloss Iris Klein ihre Strand-Bar "Evergreen" auf Mallorca nach nur 72 Stunden – der Grund dafür soll ein Streit mit der Mitgründerin gewesen sein. Jetzt hat es die "Katzen-Mama" noch einmal versucht, dieses Mal mit einem Café statt einer Bar, wieder an gleicher Stelle. Ganze 26 Minuten lang wurden Kaffee, Waffeln und Kuchen serviert, dann kam es wieder zur Schließung. Der Ladenbesitzer, der sich neben dem Café von Iris einmietet, rief die Polizei und die machte kurzen Prozess. Warum Sven Gonzales, Besitzer eines Rad- und Rollerverleihs, für die Schließung von Iris' "Café Pause" sorgte, verrät er im Video.

Iris Klein hatte die Papiere zur Eröffnung nicht vorliegen

Als die Polizei kurz nach der Ausschenkung der ersten Kaffees erschien, konnten weder Iris noch ihre Geschäftspartnerin offizielle Papiere vorlegen, die eine Eröffnung erlauben. Kaffeekännchen und Kuchengabeln mussten also wieder abgeräumt und dann auch noch eine saftige Strafgebühr gezahlt werden. Ladenbesitzer Sven ist deswegen aber noch lange nicht besänftigt.