Iris Berben fühlt sich jünger im Kopf

Iris Berben fühlt sich jünger im Kopf
Iris Berben © BANG Showbiz

Iris Berben fühlt sich viel jünger als sie ist.

Die deutsche Schauspielerin feiert dieses Jahr im August ihren 70. Geburtstag. Doch wie 70 fühlt sich die 'Der Vorname'-Darstellerin noch lange nicht, wie sie im Interview mit 't-online.de' verriet: "Diese Zahl hat mit mir so wenig zu tun. Ich denke einerseits: Ja, es ist schon sehr viel Leben, das ich gelebt habe. Sehr sehr viel. Aber diese Zahl hat so wenig mit der Vorstellung zu tun, die man vielleicht damit verbindet. Im Kopf bleibe ich 18, 20 oder 25. Wenn man seine Neugier oder auch seine Verunsicherung behält, gepaart mit der Erfahrung, die man schon hat, empfindet man sich als sehr viel jünger im Kopf."

Im Gegensatz zu früher habe sich das Bild von älteren Frauen außerdem geändert, fügt Iris hinzu: "Ich kenne viele 70- oder 80-jährige Frauen, die nicht mehr dem Bild entsprechen, das ich hatte, als ich jung war." Früher hätten sich Frauen aufgegeben oder die Gesellschaft hätte sie aufgegeben. Doch das sei nun nicht mehr so, ist die 69-Jährige überzeugt: "Wir sind da. Wir fordern. [...] Es ist toll, dass wir geschafft haben, wo wir heute sind. Wie toll, dass ich nach wie vor meine Filme drehen kann, dass Drehbücher für mich geschrieben werden, dass es Stücke gibt, die es sich lohnt zu erzählen, dass man seine Widersprüche leben darf. Das ist eine gute Zeit, da müssen wir dranbleiben."

BANG Showbiz