Irina Shayk: Ohne Bradley Cooper betritt sie Neuland

Irina Shayk: Ohne Bradley Cooper betritt sie Neuland
Irina Shayk wacht manchmal mit Panik auf © Keith Mayhew/Cover Images, WENN

Model Irina Shayk hat sich erstmals zur Trennung von Bradley Cooper geäußert. Böses Blut fließt zwischen den beiden nicht.

Irina Shayk (34) und Bradley Cooper (45) waren eines der Traumpaare Hollywoods. Beide sind schön, beide sind erfolgreich, beide sind wohlhabend. Doch erste Gerüchte über Spannungen in der Beziehung tauchten auf, als sich Bradley und Lady Gaga (33) bei den Dreharbeiten zu 'A Star is Born' näher kamen.

Irina Shayk ist trotz allem dankbar

Kurz nach der legendär intimen Gesangsdarbietung des Hits 'Shallow' bei den Oscars war es dann aus zwischen Bradley und Irina. Sowohl der Schauspieler als auch Lady Gaga haben immer wieder beteuert, dass zwischen den beiden nie etwas gelaufen sei, und tatsächlich scheinen der Darsteller und die Sängerin nur gute Freunde zu sein. Im Gespräch mit der britischen 'Vogue' äußerte sich Irina nun zum ersten Mal über die Trennung, erwähnt Lady Gaga aber mit keinem Wort: "In allen Beziehungen zeigst du deine guten und deine schlechten Seiten. Das ist einfach bei Menschen so. Zwei großartige Menschen ergeben noch lange kein gutes Paar. Wir hatten Glück, das wir unsere gemeinsame Zeit so erleben konnten. An das Leben ohne B muss ich mich noch gewöhnen."

Harte Schale, weicher Kern

Bradley und Irina haben eine gemeinsame Tochter. Sich um diese zu kümmern sei dem Model nicht immer leicht gefallen, wie es zugeben muss: "Es ist schwierig, eine Balance zu finden zwischen dem Leben als alleinerziehender Mutter und als arbeitender Frau. Glaubt mir, es gibt Tage, an denen ich aufwache und denke: 'Oh mein Gott, ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich glaube, ich zerbreche.'" Irina Shayk gab auch zu, dass ihre starke Persönlichkeit und Kälte viele Männer abschrecke. Zudem wüssten nicht viele, dass unter dieser harten Schale "eine nette, warmherzige Person steckt, die in Interviews auch mal weint."

© Cover Media