"Inner City": Colin Farrell wird zum schmierigen Anwalt

"Inner City": Colin Farrell wird zum schmierigen Anwalt
Colin Farrells Bandbreite reicht vom strahlenden Helden bis hin zum absoluten Ekelpaket © Joe Seer / Shutterstock, Inc., SpotOn
Anzeige:

Gegner von Denzel Washington

Dass Colin Farrell neben Schönlingen und Helden auch richtig ätzende Schmierlappen spielen kann, bewies er 2011 bereits in der Komödie "Kill the Boss". Im anstehenden Thriller "Inner City" von Regisseur Dan Gilroy (57, "Nightcrawler") wird Farrell nun offenbar erneut einen unausstehlichen Chef mimen. Wie die Seite "The Hollywood Reporter" berichtet, schlüpft er darin in die Rolle eines schmierigen und skrupellosen Anwalts, für den sich in erster Linie alles um das liebe Geld dreht.

Er soll damit den Gegenspieler des bereits sicher engagierten Denzel Washington (62, "Fences") spielen, der als introvertierter Experte für juristische Nachforschungen von Farrells Anwaltskanzlei eingestellt wird. Schnell stolpert er dabei über einen Fall, der sein Leben nachhaltig verändern soll. Die Dreharbeiten zu "Inner City" sollen ab Mitte März in Los Angeles beginnen, als Budget nennt die Seite rund 30 Millionen Dollar.

spot on news