Inka Bause: 'Bauer sucht Frau'-Moderatorin spricht über den Suizid von Ex-Mann Hendrik Bruch

Inka Bause spricht über den Selbstmord ihres Ex-Mannes.
Bewegende Worte von Inka Bause nach dem Selbstmord ihres Ex-Mannes Hendrik Bruch. © Getty Images

Hendrik Bruch hat sich das Leben genommen

Im September 2016 musste 'Bauer sucht Frau'-Moderatorin Inka Bause (48) den Tod eines nahe stehenden Menschen verkraften. Ihr Ex-Mann Hendrik Bruch, der jahrelang unter Depressionen litt, beging Selbstmord. Wenige Monate später hat sich Bause nun erstmals im Interview mit der 'Bild'-Zeitung zum Tod des Vaters ihrer Tochter geäußert.

Zum allerersten Mal

"Ich hatte das Schlimmste immer mal wieder im Hinterkopf. Dass es aber wirklich passiert, damit haben wir nicht gerechnet", erklärte sie. Ihr sei es wichtig gewesen, sich in der Zeit nach seinem Tod vor allem um ihre Tochter und Bruchs Sohn aus einer anderen Beziehung zu kümmern.

Dass sie sich nun in der neuen Staffel "Bauer sucht Frau" mit der Liebe beschäftigen müsse, falle ihr aber nicht schwer. "Wenn man angeschlagen ist, dann öffnen sich die Leute um einen herum: Ich habe viel Anteilnahme und Zuneigung erfahren. Also - man muss das Leben umso mehr bejahen und begrüßen", so Bause.​

Bause und Bruch hatten ab 1988 gemeinsam eine Kindersendung im DDR-Fernsehen moderiert. Von 1996 bis 2005 waren die beiden verheiratet. Bruch betätigte sich unter anderem als Komponist, Sänger und Synchronsprecher - etwa als deutsche Gesangsstimme des Quasimodo im Disney-Zeichentrickfilm 'Der Glöckner von Notre Dame'.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

spot on news