Inhaftierter A$AP Rocky: Rod Stewart steht hinter ihm

A$AP Rocky: Auch Rod Stewart will helfen
A$AP Rocky sitzt hinter schwedischen Gardinen © Adriana M. Barraza/WENN.com, WENN

Seit gut zwei Wochen sitzt A$AP Rocky in Schweden nach einer Prügelei im Knast. Jetzt bekam der US-Rapper Unterstützung von unerwarteter Seite.

A$AP Rocky (30) scheint allmählich die Geduld zu verlieren. Am 2. Juli wurde der Rapper ('Praise the Lord') in Stockholm von der schwedischen Polizei festgenommen. Grund für die Verhaftung: Dem Star wird infolge einer Straßenschlägerei schwere Körperverletzung vorgeworfen.

"Unmenschliche Bedingungen"

Jetzt hat er unerwarteten Beistand erhalten. Niemand Geringerer als Altrocker Rod Stewart (74, 'I Don't Want To Talk About It') sagt dem Inhaftierten seine Unterstützung zu. Er habe ein Auge auf die Umstände, unter denen A$AP Rocky festgehalten werde, so der Sänger. Der Anwalt des Beschuldigten behauptet nämlich, dass sein Mandant unter "unmenschlichen Bedingungen" festgehalten werde. Sich das von einem schwedischen Gefängnis vorzustellen fällt freilich etwas schwer.

Wird A$AP Rocky misshandelt?

Dennoch zeigt sich Rod Stewart "entsetzt" über die "Misshandlung" des Rappers, der einst einen seiner Songs sampelte. Er ist nicht der Einzige, der A$AP Rocky volle Unterstützung zusagt, auch der New Yorker Kongressabgeordnete Adriano Espaillat hat sich bereits eingeschaltet und auf offiziellen Kanälen eine Freilassung des Inhaftierten gefordert. Auch Rap-Kollegen wie Travis Scott (28) und Tyler, the Creator (28) stehen hinter A$AP Rocky.

© Cover Media