Schlimmer Verlust

Indira Weis: Ex-Bro'Sis-Star trauert um ihr Baby - es hätte alles perfekt sein können

Indira Weis hatte schon das Kinderzimmer geplant
01:32 Min

Indira Weis hatte schon das Kinderzimmer geplant

Ex-Bro'Sis-Star Indira Weis hat ihr Baby im 4. Monat verloren

Es kam so unerwartet und wurde dann doch so sehnlichst erwartet: Als Indira Weis (40) schwanger wurde, war das für die ehemalige „Bro’Sis“-Sängerin völlig überraschend, wie sie RTL im Interview verriet. Und obwohl das Baby mit ihrem Lebensgefährten nicht wirklich geplant war, ging das Paar in seiner baldigen Eltern-Rolle total auf. Doch ein Besuch beim Arzt brachte den Traum zum Platzen: Das Herz des Ungeborenen hatte plötzlich aufgehört, zu schlagen. Im Video erzählt sie, wie diese Nachricht ihr den Boden unter den Füßen wegzog.

„Auf einmal war er im Papa-Modus. Und ich war im Mama-Modus“

Die werdenden Eltern hatten kurz vor der Schocknachricht sogar schon eine Babyfeier veranstaltet – die Freude auf das Baby wollten sie natürlich nach den kritischen ersten drei Monaten teilen. „Auf einmal war er im Papa-Modus. Und ich war im Mama-Modus“, gesteht Indira unter Tränen. Gepflasterte Auffahrt, eingerichtetes Baby-Zimmer: Für das kleine Geschöpf hatte einfach alles perfekt sein sollen. 

Nach der Fehlgeburt im April braucht das Paar nun erstmal etwas Zeit, um mit dem Schicksalsschlag zurechtzukommen und die Trauer zu verarbeiten. Im RTL-Interview erklärt Sozialpädagogin Nancy Groschoff, Mitarbeiterin beim Bundesverband "Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V., was bei diesem schweren Prozess hilft. 

weitere Stories laden