In London: Bewaffneter Überfall auf Mesut Özil

In London: Bewaffneter Überfall auf Mesut Özil
Kam nochmal mit dem Schrecken davon: Arsenal-Star Mesut Özil © CosminIftode/ shutterstock.com, SpotOn

Es geht ihm und seinem Begleiter gut

Da ist Arsenal-Star Mesut Özil (30) nochmal mit dem Schrecken davon gekommen. In London haben Unbekannte versucht, den deutschen Fußballer und seinen Begleiter, seinen Team-Kollegen Sead Kolasinac (26), auszurauben. Das berichtet die britische Zeitung "The Daily Mail". Letzten Endes konnten die Angreifer aber in die Flucht geschlagen werden. Verletzt wurde offenbar niemand.

Laut "Daily Mail" sollen sich die Angreifer mit einem Roller dem Luxus-SUV genährt haben, in dem die beiden Arsenal-Spieler saßen. Die Räuber seien mit einem Messer bewaffnet gewesen. Auf einem Überwachungsvideo, das auf Twitter kursiert, ist zu sehen, wie Özil auf dem Beifahrerplatz sitzt. Dann tritt ein Mann ans Fenster. Kolasinac, der offenbar hinterm Steuer saß, eilte von der Fahrerseite zur Hilfe und schlug den Räuber letzten Endes wagemutig in die Flucht.

Es geht beiden Spielern gut

Laut einem Augenzeugenbericht sei Özil in ein türkisches Restaurant gerannt. Die Mitarbeiter seien dann zur Hilfe geeilt. Ob es die Diebe auf den Luxus-Wagen oder auf Bargeld abgesehen hatten, ist nicht bekannt. Ein Arsenal-Sprecher bestätigte gegenüber "Daily Mail", dass die beiden Spieler in einen versuchten Raubüberfall involviert waren. Man sei mit beiden Spielern in Kontakt gewesen und beiden ginge es gut, so der Sprecher.

spot on news