Iggy Azalea: T.I. braucht eine Therapie

Iggy Azalea: T.I. braucht eine Therapie
Iggy Azalea platzt der Kragen © Judy Eddy/WENN.com, WENN

Nach den Äußerungen von Rapper T.I. über Jungfräulichkeitstests seiner Tochter meldet sich jetzt seine Kollegin Iggy Azalea zu Wort.

Es gibt heftige Kritik von Rapperin Iggy Azalea (29) an ihrem ehemaligen Mentor Rap-Produzent T.I (39). In einem Interview für den Podcast ‘Ladies Like Us‘ schockierte der Sänger ('Whatever you Like') kürzlich mit Aussagen über jährliche Gynäkologenbesuche zu denen er seine 18-jährige Tochter begleitet, um ihre Jungfräulichkeit zu prüfen.

Beef zwischen Rappern

Auf Twitter ließ die Rapperin ('Fancy') ihrer Wut über dessen Aussagen freien Lauf. "Ich wünschte, die Frauen, die ihn interview haben, hätten ihm die Meinung gegeigt. Er hat echte Kontrollprobleme mit Frauen in allen Aspekten seines Lebens und braucht eine Therapie." Schon in der Vergangenheit gerieten die beiden Künstler aneinander, nachdem T.I. die Zusammenarbeit mit Iggy als Fehltritt bezeichnete, worauf sie ihm unterstellte, ein Frauenhasser zu sein.