Howard Carpendale: "Kein Mensch weiß, was wir durchgemacht haben!"

Howard Carpendale: "Kein Mensch weiß, was wir durchgemacht haben!"
Howard Carpendale hat schwere Zeiten durchgemacht © Gregor Fischer/picture-alliance/Cover Images, WENN

Schlagersänger Howard Carpendale legt eine emotionale Beichte ab: Die Alkoholsucht seiner Frau wäre fast tödlich geendet.

Howard Carpendale (74) gehört zu den größten Schlagerstars weltweit und kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Doch nicht immer lief alles perfekt in seinem Leben, der gebürtige Südafrikaner hat auch schlimme Erfahrungen und harte Zeiten durchmachen müssen.

Es ging um Leben und Tod

Über diese Zeiten sprach Howard nun in einem Interview mit der 'SUPERillu' und beichtete dabei Trauriges: Die Alkoholsucht seiner Frau wäre fast tödlich geendet! "Kein Mensch weiß, was wir wirklich durchgemacht haben… Es ging um Leben und Tod", berichtet Howard offen. 18 Jahre kämpfte seine Frau Donnice gegen die Sucht, bis sie diese schließlich mit der Unterstützung ihres Ehemannes besiegen konnte. Als Donnice endlich ihre Abhängigkeit hinter sich lassen konnte, haben die beiden als Zeichen ihrer Liebe nach 30 Jahren im Jahr 2018 geheiratet.

Howard Carpendale will alles geregelt haben

Howard möchte nie wieder ohne seine Ehefrau sein und die verbleibende Zeit mit ihr genießen, erklärt er weiter: "Wir wissen ja nicht, wie lange wir noch miteinander haben." Aus diesem Grund möchte er alle nötigen Vorkehrungen treffen, Dinge abschließen und versuchen, "für alles eine Lösung zu haben." Auch für sein eigenes Ableben will er alles geregelt haben! "Ich weiß, dass es morgen vorbei sein kann. Deshalb muss man über Dinge sprechen, die einen tief im Inneren bewegen", so der Schlagerstar.

Nichtsdestotrotz hat der Wahl-Münchner nicht vor, sich demnächst zur Ruhe zu setzen: Anlässlich seines 50. Bühnenjubiläums geht Howard Carpendale mit seiner Produktion 'Die Show meines Lebens' 2020 auf Tour, ganze 18 Konzerte wird er in ganz Deutschland geben.

© Cover Media