Howard Carpendale: ‚Ich bin weit entfernt von einem typischen Greis‘

Howard Carpendale: ‚Ich bin weit entfernt von einem typischen Greis‘
Howard Carpendale © BANG Showbiz

Howard Carpendale macht sich nicht viel aus seinem Alter.

Im Januar nächsten Jahres wird er 75: Trotzdem ist der Schlagersänger weit davon entfernt, in Rente zu gehen. „Ich kriege einen Schreck, wenn ich das höre“, lacht er im Gespräch mit ‚t-online.de‘. „Aber das Alter bedeutet mir nichts, weil ich das Glück habe, dass ich im Kopf jung geblieben bin. Ich komme mit jungen Menschen gut aus und spreche auch deren Sprache. Ich bin also noch weit entfernt von einem typischen Greis.“

Mit seinen Fans hält der ‚Wegen dir‘-Interpret derzeit vor allem über Social Media Kontakt. Trotzdem lässt er bei Instagram und Co. Vorsicht walten und versucht, nicht zu viel Persönliches preiszugeben. „Manche Kollegen meinen, dass sie heute zwei, drei Mal am Tag etwas posten müssen. Ich persönlich finde aber, dass es mir nicht liegt, den Leuten immer mein Privatleben im Internet zu zeigen“, erklärt der Star.

Und was denkt der Vater von Wayne Carpendale von Stars wie Michael Wendler, die mit provokanten Aussagen an die Öffentlichkeit gehen? „Ich überlege mir sehr gut, was ich poste. Es erstaunt mich eher, dass Leute über Michael Wendler sprechen. Ehrlich gesagt interessiert mich der Wendler nicht!“, stellt der Musiker klar.

BANG Showbiz

weitere Stories laden