'High Fidelity': Serien-Aus nach einer Staffel

'High Fidelity': Serien-Aus nach einer Staffel
Zoë Kravitz © BANG Showbiz

'High Fidelity' mit Zoë Kravitz in der Hauptrolle wird nach nur einer Staffel abgesetzt.

Wie das Branchenblatt 'The Hollywood Reporter' berichtet, wird es keine weiteren Folgen der Serie geben, obwohl zunächst mehrere Staffeln geplant waren.

Die 31-jährige Schauspielerin bestätigte auch auf Instagram, dass ihre Hulu-Show, die auf dem Roman von Nick Hornby und dem gleichnamigen John Cusack-Film aus dem Jahr 2000 basiert, vom Streaming-Service gestrichen wurde. Sie postete einige Bilder mit ihren Schauspielerkollegen und schrieb zum Aus des Serien-Reboots: "Ich möchte meiner #highfidelity Familie danken. Danke für all die liebe und das Herzblut, das ihr in diese Show gesteckt habt. Ich habe Ehrfurcht vor euch allen. Und danke an alle, die uns zugesehen, uns geliebt und unterstützt haben." Sie fügte noch den Hashtag "#breakupssuck" zum Posting hinzu, was auf Deutsch so viel wie "Trennungen sind ätzend" bedeutet. Scheint ganz so, als würde Kravitz der Abschied schwerfallen.

Die 'Big Little Lies'-Darstellerin spielte in der Neuinterpretation der Filmkomödie, in dessen Original damals Zoës Mutter Lisa Bonet mitspielte, die Hauptrolle.

BANG Showbiz