Herzogin Meghan und Vater Thomas Markle: Geheimes Treffen zur Aussprache?

Kommt es zu einer Aussprache zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater Thomas Markle?
Bei einem geheimen Treffen in den USA soll es zu einer Aussprache zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater Thomas Markle kommen. © deutsche presse agentur, Collage; VIP.de

Der erste Schritt zur Versöhnung

Thomas Markle wird sich zwei Termine freihalten

Laut Quellen, die "Mirror" vorliegen, soll Thomas Markle gebeten worden sein, sich zwei Termine Ende des Monats für dieses Gespräch freizuhalten. Insider sollen berichtet haben, dass die Geduld der Königsfamilie was Thomas Markles Auskunftsfreudigkeit angeht, am Ende sein.

Nachdem Thomas Markle wegen gesundheitlicher Probleme als Gast bei der royalen Hochzeit abgesagt hatte, gab er in Interviews viele private Details über das Paar bekannt. Außerdem verärgerte er seine Tochter indem er über ihren Kinderwunsch sprach und der Öffentlichkeit mitteilte, er habe Meghan nicht zum Geburtstag gratulieren können, weil sie ihre Nummer geändert habe. Bisher schweigt die Herzogin zu den Interviews, die ihr Vater in letzter Zeit gegeben hat. Ihr wird unter anderem vorgeworfen, Thomas Markle zu ignorieren.

Dieses Verhalten halte der 74-Jährige für "albern". Er werde nicht einfach so aus ihrem Leben verschwinden, auch wenn sich die Royals das vielleicht wünschen würden, so Markle weiter. Er wolle nur wieder Kontakt mit seiner Tochter haben.

Wird dieses geheime Treffen der erste Schritt zur großen Familienversöhnung? Der 74-Jährige freut sich jedenfalls darauf, dass seine Tochter das Kriegsbeil begraben will.