Herzogin Meghan und Prinz Harry: Das Royal Baby soll noch vor ihrem Umzug zur Welt kommen

Herzogin Meghan und Prinz Harry unter Zeitdruck: Ihr neues Heim "Frogmore Cottage" wird vielleicht nicht rechtzeitig zur Geburt ihres Kindes fertig!
Herzogin Meghan und Prinz Harry unter Zeitdruck: Ihr neues Heim „Frogmore Cottage" wird vielleicht nicht rechtzeitig zur Geburt ihres Kindes fertig! © Getty Images

Meghans und Harrys Umzug ins „Frogmore Cottage" muss verschoben werden

Eigentlich sollten Prinz Harry und die hochschwangere Herzogin Meghan längst in ihr neues Familiennest „Frogmore Cottage" in Windsor eingezogen sein. Doch der Umzug des royalen Paares wurde jetzt um mindestens drei Wochen nach hinten geschoben. Das bedeutet: „Baby Sussex", das für April ausgerechnet ist, könnte noch vor dem Einzug das Licht der Welt erblicken! Nicht ganz unschuldig an diesem Wettlauf zwischen Babybauch und Bauarbeiten: Meghans und Harrys Sonderwünsche.

Das Kinderzimmer wird 175.000 Euro kosten!

„Das Mini-Landhaus wieder in ein komfortables Familiennest zu verwandeln, ist sehr aufwändig, daher ist es keine Überraschung, dass die Arbeiter hinter dem Zeitplan liegen", berichtet die „Sun". Erschwerend kommt allerdings hinzu, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan offenbar ständig ihre Meinung ändern und neue Designwünsche haben. Was den Zeitplan zusätzlich durcheinander wirbelt. 

Der wichtigste Raum des Hauses ist aber natürlich das Kinderzimmer, das vermutlich das luxuriöseste Kinderzimmer ever, ever, ever werden wird. Denn laut „New! Magazine" lassen Meghan und Harry allein für die Behausung von „Baby Sussex" mehr als 175.000 Euro springen. Wie ein Insider aus dem Bekanntenkreis des royalen Paares ausplauderte, wird es darin unter anderem einen Stimmungsbildschirm geben, der eine ganze Wand einnimmt. Darauf lassen sich für Babys beruhigende Bilder projizieren. Kostenpunkt: 25.000 Euro. 

Meghan & Harry: Umzug ins Frogmore Cottage
00:37 Min Meghan & Harry: Umzug ins Frogmore Cottage

Harry und Meghan lassen sich ihr Familienglück Millionen kosten

Natürlich werden alle Wände des Kinderzimmers mit Farbe gestrichen, die nicht nur ökologisch einwandfrei, sondern auch vegan ist. Herzogin Meghan bevorzugt hier neutrale Töne, da sie ihr Kind gerne geschlechtsneutral erziehen möchte

Die komplette Renovierung von „Frogmore Cottage" wird in etwa 3,3 Millionen Euro kosten, wie der „Mirror" nachgerechnet hat. Glück für den britischen Steuerzahler: Den Luxus fürs Kind und die Einrichtung zahlen Harry und Meghan aus eigener Tasche. Jetzt müsste das noble Familiennest nur noch fertig werden, bevor der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt.