Herzogin Meghan & Prinz Harry: Baby Archie passt in die australischen Stiefel

Prinz Harry und Herzogin Meghan mit dem Generalgouverneur von Australien, Sir Peter Cosgrove
Prinz Harry und Herzogin Meghan mit dem Generalgouverneur von Australien, Sir Peter Cosgrove, im Oktober 2018 in Sydney. © Phil Noble / Getty Images

Die kleinen Lammfellstiefel bekamen Harry und Meghan in Australien

Im Oktober 2018 besuchten Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam Australien und verkündeten dort, dass sie ein Kind erwarten. Der australische Generalgouverneur Sir Peter Cosgrove war der erste, der den werdenden Eltern damals ein Geschenk für das noch ungeborene Baby machte: ein Plüsch-Känguru und Baby-Lammfellstiefel. Inzwischen ist Meghans und Harrys Sohn Archie schon groß genug, die kleinen Stiefel zu tragen. Wer genau hinsieht, erkennt sie auf dem Neujahrsgruß der Royals.

Dieses Geschenk kam bei den Royals offenbar gut an

In ihrem Rückblick auf 2019 posteten Herzogin Meghan und Prinz Harry auch ein neues Foto von ihrem Archie bei Instagram. Es wurde in Kanada aufgenommen, wo die kleine Familie Weihnachten und den Jahreswechsel gefeiert hat. Wer nicht von Archies zuckersüßer Bommel-Mütze abgelenkt ist, dem fällt auf, dass der Knirps Mini-UGG-Boots trägt. 

Und die kleinen Lammfellstiefel, die Archie auf Papas Arm modelt wie ein Großer, sehen schwer nach genau den UGG-Boots aus, die seine Eltern vor seiner Geburt in Australien geschenkt bekommen haben. Da hat Sir Peter Cosgrove bei der spontanen Geschenkauswahl damals offenbar ins Schwarze getroffen.

Royale Weihnachtsgrüße von Baby Archie
00:35 Min

Royale Weihnachtsgrüße von Baby Archie