Herzogin Meghan: Ist Stylistin Jessica Mulroney ihre beste Freundin?

Meghan Markle schmeißt Sayonara Zara-Party!
00:46 Min Meghan Markle schmeißt Sayonara Zara-Party!

Herzogin Meghan unter Beschuss

Immer wieder gibt es böse Zungen, die sagen, dass Herzogin Meghan (37) eine schwierige Person sei. Die US-Zeitschrift "Vanity Fair" sprach nun mit einem Insider aus Hollywood, der behauptet, die Amerikanerin sei "keine Person, mit der man wirklich befreundet sein kann".

"Meghans Ziel war es immer, sich einen Namen zu machen"

25.12.2018, Großbritannien, Sandringham: L-r: Kate, Herzogin von Cambridge, und Meghan, Herzogin von Sussex, kommen an, um am Weihnachtsmorgen am Gottesdienst in der St. Mary Magdalene Church in Sandringham, Norfolk, teilzunehmen. Foto: Joe Giddens/P
Zwischen Herzogin Kate und Herzogin Meghan soll es Streit gegeben haben. © dpa, Joe Giddens

Seit der Traumhochzeit im Mai gibt es immer wieder negative Schlagzeilen über die Frau von Prinz Harry (34). Berichten zufolge, soll es zwischen der 37-Jährige und Schwägerin Herzogin Kate (36) zum Streit gekommen sein und ihre Mitarbeiter soll sie regelmäßig mit ihren Forderungen tyrannisieren

Eine ungenannte Quelle beschreibt Meghan im Gespräch mit der "Vanity Fair" nun zusätzlich als kein gutes "Freundinnen-Material". Dort heißt es, dass es ihr schon immer nur um den Ruhm ging. "Meghans Ziel war es immer, sich einen Namen zu machen. Sie ist wahnsinnig klug und selbstsicher, aber sehr, sehr vorsichtig. Sie ist keine Person, mit der man wirklich befreundet sein kann. Sie ist die Art von Person, die am besten mit ihrem Stylisten befreundet ist."

Neuer Look für Meghan Markle

Nachdem Herzogin Meghan, damals noch Meghan Markle, durch die Anwaltsserie "Suits" berühmt wurde, soll sie eine "Sayonara Zara"-Party veranstaltet haben. Wie die Quelle der "Vanity Fair" weiter verrät, habe sie dort ihre "billigen" Klamotten an ihre Gäste verschenkt, damit mehr Platz für ihre neuen Designer-Kleider im Schrank sei.​ 

Für ihre Rolle in "Suits" suchte sich Meghan eine Mode-Beraterin und lernte die Stylistin Jessica Mulroney (39) kennen, sie soll Meghan zu einem neuen, eleganteren Look verholfen haben. Sie sei auch die einzige Frau, der die Herzogin voll und ganz vertraue. Wie exzellent Mulroney ihren Job macht, wurde deutlich, als Prinz Harrys Frau von der Modebibel "Vogue" jüngst in die Top-Ten-Liste der bestgekleideten Frauen gewählt wurde. 

Zoff bei Kate & Meghan? Das sagt Michael Begasse!
01:30 Min Zoff bei Kate & Meghan? Das sagt Michael Begasse!