Herzogin Meghan: Halbschwester Samantha Grant attackiert sie öffentlich

Herzogin Meghan: Dieser Post von Halbschwester Samantha geht zu weit
Herzogin Meghan muss sich seit der Royal Wedding von ihren Verwandten einiges anhören © imago/PA Images/Doug Peters, SpotOn

"Genug ist genug"

Erst kamen die Vorwürfe von Vater Thomas Markle (74), jetzt legt Halbschwester Samantha Grant (53) noch einmal kräftig nach. Das Verhältnis zwischen Herzogin Meghan (36) und ihrer Familie ist weiterhin angespannt. Wie es heißt, soll die Frau von Prinz Harry (33) seit der Hochzeit am 19. Mai keinen Kontakt zu ihren Verwandten in Amerika haben. Eine Tatsache, die die 53-jährige Samantha scheinbar zum Kochen bringt. Auf Twitter machte sie nun ihrem Ärger Luft - und ging damit eindeutig zu weit!

Sie tritt die Verantwortung ab

Unverblümt schrieb sie in einer Tirade an Posts, dass sich das britische Königshaus schämen sollte - Herzogin Meghan inklusive. Die hatte am Dienstag gemeinsam mit Prinz Harry eine Ausstellung in London zu Ehren Nelson Mandelas 100. Geburtstag besucht. Doch während Royal-Fans den öffentlichen Auftritt des Paares bejubelten, ist Halbschwester Samantha ganz anderer Meinung: "Wie wäre es, wenn du deinem eigenen Vater Tribut zollen würdest?! Genug ist genug."

Die britische "Daily Mail" veröffentlichte die Beiträge der 53-Jährigen, in denen sie die ihrer Meinung nach kalte Art der Royals als "peinlich" und "beschämend" abstempelt. Weiter fordert sie Herzogin Meghan darin auf, sich endlich wieder "wie ein Mensch" zu benehmen. Und dann das: "Wenn unser Vater stirbt, bist du schuld, Meg."

spot on news