Exklusives Interview

Herzogin Meghan: Erneute Attacke von Samantha Markle - DIESE Anschuldigung hat sie dieses Mal

Samanatha Markle teilt gegen Meghan aus
01:01 Min

Samanatha Markle teilt gegen Meghan aus

Samantha Markle im exklusiven Interview

Also diese beiden Schwestern werden definitiv keine Freundinnen mehr! Seit Meghan Markle (39) die Frau an der Seite von Prinz Harry (36) ist, lässt ihre Halbschwester Samantha (56) kein gutes Haar an ihr. In einem exklusiven Skype-Interview mit RTL teilt die Amerikanerin nun erneut gegen Meghan aus und beschuldigt sie, nie wirklich Selbstmord-Gedanken gehabt zu haben, wie im Video zu sehen ist.

Selbstmord-Gedanken? Von wegen!

Das Oprah-Interview von Meghan und Harry (im Stream auf TVNOW) hat große Wellen geschlagen und für Aufruhr gesorgt – so auch bei Samantha Markle. In unserem Interview verrät sie: „Sie sagte, dass sie sehr depressiv war und darüber nachdachte, sich das Leben zu nehmen. Zu allererst: Narzissten nehmen sich nicht das Leben, denn dann müssten sie auf das verzichten, was ihnen am wichtigsten ist: sich selbst.“ Rums! Das sind krasse Worte. Weitere Spitzen gegen ihre Schwester gibt’s im Video.

Vorherige Interviews mit Samantha Markle

Es ist nicht das erste Mal, dass Samantha mit fiesen Aussagen gegen ihre Schwester an die Öffentlichkeit geht. Bereits wenige Stunden nach dem Oprah-Interview ätzte sie über die Ehe von Meghan und Harry gegenüber TMZ: „Ich sehe, dass es in einer Scheidung endet."

„Wie kann sie mich also nicht kennen?"

Meghan äußerte sich bislang nie zu ihrer Familie – außer zuletzt im Oprah-Interview. Dort verriet sie, dass sie seit 20 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Halbschwester habe. Aber auch das will Samantha nicht auf sich sitzen lassen und erklärt: "Ich weiß nicht, wie sie sagen kann, dass ich sie nicht kenne und sie ein Einzelkind war. Wir haben Fotos, auf denen wir ein Leben lang zusammen sind. Wie kann sie mich also nicht kennen?"