Herzogin Meghan: Auftritt ohne BH?

Meghan mal wieder in einem unroyalen Outfit unterwegs?

Zuletzt vermissten Royal-Fans zärtliche Gesten zwischen Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (36) in der Öffentlichkeit. Beim Empfang der Commonwealth Youth Challenge in London wurden die Frischvermählten nun wieder händchenhaltend abgelichtet. Die Herzogin von Sussex überraschte zudem mit ihrem gelben Etuikleid, unter dem sie anscheinend keinen BH trägt.

Ohne BH zu einem offiziellen Termin - das geht gar nicht!

Das kanariengelbe, ärmellose Etuikleid stammt von US-Designer Brandon Maxwell (33). Seit Jahren arbeitet er zum Beispiel eng mit Popstar Lady Gaga (32) zusammen. Es lässt die Herzogin noch zarter erscheinen als sonst. Und was besonders auffällt: Die 36-Jährige trägt das Etuikleid auf nackter Haut - zumindestens sieht es so aus als habe die Royal-Beauty keinen BH an.

Das wäre mal wieder ein Verstoß gegen die britische Hof-Etikette und Herzogin Meghan zum wiederholten Male ins Modefettnäpfchen getreten. Ob Prinz Harry das nicht aufgefallen ist? Wahrscheinlich nicht, denn bis kurz vor dem Termin studierte er mit Meghans Unterstützung seine Rede ein. Da hatte er wohl keine Augen für den unpassenden Look seiner Frau. 

Herzogin Meghan trägt keine Strumpfhose - wie vorgeschrieben

Prinz Harry und seine Herzens-Herzogin Meghan zeigen sich in der Öffentlichkeit
Prinz Harry und seine Herzens-Herzogin Meghan zeigen sich in der Öffentlichkeit © REUTERS, POOL, ata

Zu dem unroyalen Dress kombiniert Meghan nudefarbene Pumps und dezente Ohrstecker. Was fehlt, ist die geforderte Strumpfhose, auf die Meghan nur allzugerne verzichtet. Beim Hairstyling setzte sie auf Abwechslung. Wurde sie zuletzt mit offenen Haaren abgelichtet, trug sie ihre Haare nun wieder zu einem Knoten zurückgebunden. Die Herzogin von Sussex ist eben immer für eine Überraschung gut!

spot on news