Tribut an die verstorbenen Schwiegermutter

Herzogin Kate erinnert mit Schmuck an Prinzessin Diana

Herzogin Kate erinnert mit Schmuck an Prinzessin Diana
Herzogin Kate neben Prinz Charles in der Royal Albert Hall. © imago images/i Images, SpotOn

Kates Perlenschmuck gehörte einst Prinzessin Diana

Herzogin Kate (39) hat bei einer Gala im Rahmen des „Remembrance Day“, einem Gedenktag für verstorbene Mitglieder der Streitkräfte, auch ihre verstorbene Schwiegermutter Prinzessin Diana (1961-1997) gewürdigt. Am 13. November trug Kate beim „Remembrance Festival“ in der Royal Albert Hall in London Schmuck, der einst der Mutter ihres Ehemannes Prinz William (39) gehört hatte.

Prinz Williams Frau bedient sich oft an der Schmuckschatulle ihrer Schwiegermutter

Wie die britische "The Sun" berichtet, zeigte sich die Herzogin mit Prinzessin Dianas „Collingwood“-Perlenohrringen und dem dazu gehörigen Perlenarmband. Dazu kombinierte sie eine schwarze Midi-Tweed-Robe mit weißen Knöpfen und Dreiviertel-Ärmeln von „Eponine“. Ihre Haare fielen ihr offen über die Schultern.

Kate trägt regelmäßig Schmuck zu Ehren ihrer Schwiegermutter, darunter auch ihren Saphir-Verlobungsring, der einst Diana gehörte. Dieser blieb unverändert, doch die zum Ring gehörenden Ohrringe, die Prinz William seiner Kate bei der Verlobung ebenfalls schenkte, ließ diese zwischenzeitlich ändern, wie wir unten im Video zeigen. Bei offiziellen Empfängen bedient sich die Herzogin immer wieder gerne an der Schmuckschatulle ihrer Schwiegermutter und wurde auch schon mehrfach mit Dianas Lieblings-Tiara gesichtet. Bei der Beerdigung für Prinz Philip wählte Kate eine Halskette aus Dianas Erbe – eine besonders berührende Geste, denn so war ihre Schwiegermutter indirekt bei der Trauerfeier mit dabei.

Herzogin Kate ließ Dianas Ohrringe ändern
00:46 Min

Herzogin Kate ließ Dianas Ohrringe ändern

„Remembrance Day“ ohne die Queen

Am Sonntag nahm Kate unter anderem gemeinsam mit Prinz William, Prinz Charles (73) und Herzogin Camilla (74) auch an einem Gedenkgottesdienst teil. Dabei trug sie einen schwarzen Alexander-McQueen-Mantel mit weißem Kragen und roten Verzierungen an den Schultern und kombinierte dazu mit zurückgestecktem Haar einen Hut.

Queen Elizabeth II. (95) hatte eigentlich geplant, ebenfalls persönlich an dem Gottesdienst teilzunehmen, kurz zuvor war jedoch bekannt geworden, dass die Monarchin absagen musste. Unter Berufung auf den Buckingham Palast berichtete die britische "BBC", dass Königin Elisabeth II. mit Rückenproblemen zu kämpfen habe. Sie habe am Morgen "mit großem Bedauern" entschieden, nicht teilzunehmen. Die Königin habe sich "enttäuscht" gezeigt.

spot on news