Herzogin Kate und Prinz William: Verrät die royale Homepage den Namen des Babys?

Die ganze Welt wartet auf den Namen des royalen Babys
Die ganze Welt wartet auf den Namen des royalen Babys © dpa, John Stillwell, hjp pat

Wie heißt das dritte Kind von Herzogin Kate und Prinz William?

Seit der Geburt des dritten Kindes von Herzogin Kate (36) und Prinz William (35) am 23. April warten Fans auf der ganzen Welt auf die Verkündung des Namens. Bisher hüllt sich das britische Königshaus in Schweigen. Doch jetzt gibt es offenbar einen eindeutigen Hinweis, der das Geheimnis um den Babynamen lüften soll.  

Ist das DER endgültige Hinweis auf den Babynamen?

Was für eine royale Panne! Ein Entwickler der Homepage der britischen Königsfamilie scheint jetzt laut 'Daily Mail' aus Versehen den Namen von Kates und Williams dritten Kind verraten zu haben. Auf der Internetseite royal.uk gibt es für verschiedene Mitglieder der Familie Unterseiten mit Biografien, unter anderem für Queen Elizabeth (92), Prinz Charles (70), Prinz William (35) und Prinz Harry (33). 

Wenn man allerdings nach Prinz George (4) oder Prinzessin Charlotte (2) sucht, ist auf dem Bildschirm "Access denied" (deutsch: "Zugriff verweigert") zu lesen. Und genau diese Nachricht ploppt auch auf, wenn man den Namen Albert eingibt. Probiert man allerdings die anderen Namen, die hoch im Kurs liegen, Arthur und Alexander, zeigt die Internetseite die Info an: "Page not found" (deutsch: "Seite nicht gefunden"). Ist das nun also das endgültige Infiz dafür, das der zweite Sohn von Kate und William Albert heißt? 

Albert ist Prinz Harrys dritter Vorname

Unsere Recherchen haben allerdings ergeben, dass ein kleines Detail gegen die Theorie der 'Daily Mail' spricht. Fügt man nämlich bei der Suche noch eine Null hinter die jeweiligen Namen findet man sowohl für Prinz George, als auch für Prinzessin Charlotte eigene Unterseiten auf der Homepage. Auch einen Prinz Albert gibt es bereits. Dieser heiratete im Jahr 1840 Königin Victoria.  

Ganz abwegig ist der Name trotzdem nicht. Albert liegt schon seit einer Weile weit vorne bei den britischen Buchmachern. Denn schon seit dem 19. Jahrhundert ist er ein beliebter Name in der britischen Königsfamilie und taucht in fast jeder Generation der Royals auf. Außerdem ist Albert Prinz Harrys dritter Vorname - gut möglich also, dass der neu geborene Junge nach seinem Onkel benannt wird.