Herzogin Kate und Herzogin Meghan haben für böse Zoff-Gerüchte nur ein Lächeln

Kate und Meghan verstehen sich prima.
Auf dem Weg zum Weihnachtsgottesdienst: Kate und Meghan verstehen sich prima. © GettyImages

Von Spannungen keine Spur

Von Problemen nichts zu sehen: Herzogin Kate (36) und Herzogin Meghan (37) wirkten entspannt und lächelten in die Kameras, als sie zusammen mit Queen Elizabeth II. (92) den Weihnachtsgottesdienst in Sandringham besuchten. Laut "Daily Mail" wurden die Ehefrauen von Prinz Harry (34) und Prinz William (36) genau wie der Rest der Royals von Fans umjubelt, während sie den kurzen Spaziergang zur Kirche genossen. Zu viert nebeneinander zeigte sich die junge Generation der Royals dabei, wohl auch um Gerüchte zu zerstreuen, zwischen den beiden Paaren gebe es Spannungen.

Gerüchte kursierten

Wie das Blatt auch berichtet, fehlten beim traditionellen Weihnachtsgottesdienst der Royals Prinz Philip (97) und Prinz Charles' Frau Camilla (71). Queen-Gatte Philip soll bei guter Gesundheit sein und will den Rest des Tages entspannt mit seiner Familie genießen, heißt es. Camilla erholt sich angeblich noch von einer schweren Erkältung. Die Queen selbst kam mit einem Wagen vorgefahren, begleitet von ihrem Sohn Prinz Andrew (58). 

Dass Prinz William und Prinz Harry den 1. Weihnachtsfeiertag zusammen verbringen, hatte der Kensington Palast zuvor bereits bestätigt. In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, wonach Meghan und Kate sich nicht sonderlich gut verstünden.​

25.12.2018, Großbritannien, Sandringham: L-r: Prinz Charles, Prinz William, Kate, Herzogin von Cambridge, Meghan, Herzogin von Sussex und Prinz Harry kommen am Weihnachtsmorgen zum Gottesdienst in der St. Mary Magdalene Church in Sandringham, Norfolk
Harmonische Weihnachten bei den Royals. © dpa, Joe Giddens, htf

Die Spekulationen über Probleme zwischen den beiden Frauen waren im November aufgekommen, als Harry und seine Frau ankündigten, den Kensington Palast zu verlassen. Das Paar, das im Frühjahr ein Kind erwartet, zieht nach Windsor, wo die beiden im Frogmore Cottage auf dem Anwesen der Queen leben werden. Zu bemerken ist von einem angeblichen Zerwürfnis zwischen Meghan und Kate bei ihrem gemeinsamen Weihnachts-Auftritt allerdings nichts. Auf Fotos, die sie auf dem Weg zum Gottesdienst zeigen, machen sie einen vertrauten Eindruck und scheinen in eine Unterhaltung vertieft.

spot on news