Herzogin Kate: Überraschungsgeschenk von Harry & Meghan aus Kalifornien

ARCHIV - 04.03.2020, Irland, Dublin: Kate, Herzogin von Cambridge, lächelt, als sie zu ihrem Besuch bei "Jigsaw", einer Organisation für psychische Gesundheit, eintrifft. (zu dpa "Herzogin Kate feiert 39. Geburtstag im Landhaus-Lockdown") Foto: Brian
Herzogin Kate feiert 39. Geburtstag © dpa, Brian Lawless, pda lop kde pil

Eine besondere Geste aus Kalifornien

Herzogin Kates 39. Geburtstag (9.1.2021) wird ihr wohl ganz besonders in Erinnerung bleiben. Von den Coronabedingten Einschränkungen einmal abgesehen, konnte sich die Frau von Prinz William (38) über eine ganz besondere Überraschung aus Kalifornien freuen, mit der sie nicht gerechnet habe: Glückwünsche von Harry und Meghan.

Kleiner Geburtstag, große Geschenke für Herzogin Kate

Fast ein Jahr wütet die Corona-Pandemie mittlerweile in Europa und schränkt das öffentliche und auch das private Leben ein. Zahlreiche Personen mussten daher in den vergangenen Monaten ihre Geburtstage im kleineren Kreis feiern und auf die Riesenparty verzichten. Das gilt auch für die britischen Royals. Am 9. Januar wurde Herzogin Kate 39 Jahre alt. Laut Insider-Quelle gegenüber der „US Weekly“ fielen die Feierlichkeiten entsprechend klein und „zurückhaltend“ aus. Ehemann William und die Kinder George (7), Charlotte (5) und Louis (2) machten es sich gemeinsam gemütlich und feierten ihre Frau und Mutter. Was jedoch ganz und gar nicht klein ausfiel, waren die Geschenke. Laut der Quelle sei Kate förmlich überschüttet worden mit Geschenken, darunter Diamant- und Saphirohrringe, „die sie liebt“.

Annäherungen zwischen den Familien von William und Harry

Doch mit einem ganz bestimmten Geschenk soll Kate nicht gerechnet haben, weshalb die Überraschung entsprechend groß gewesen sei: Unter den Paketen befand sich auch eine Karte von Schwager Harry und seiner Frau Meghan. „Kate hat nichts von dem Paar erwartet“, soll die Quelle der „US Weekly“ erzählt haben. Seit dem Megxit Anfang 2020, als sich Harry und Meghan von ihren royalen Pflichten verabschiedet haben, ist das Verhältnis zwischen den Brüdern und ihren Familien deutlicher angespannt. Insbesondere Kate wurde nachgesagt, dass sie besonders unter der royalen Trennung gelitten habe. Ist die kleine Aufmerksamkeit an Kate ein erster Schritt zu einer Versöhnung?

Royal-Expertin Katie Nicholl will zumindest erfahren haben, dass es schon in den Weihnachtstagen erste Annäherungsversuche gab. „In den Weihnachts- und Neujahrsferien gab es Telefon- und Videoanrufe, und die Sussexes schickten Geschenke an die Cambridges und umgekehrt“, sagte sie gegenüber „Entertainment Tonight“.

Die Royals haben Weihnachtsgeschenke ausgetauscht
00:40 Min

Die Royals haben Weihnachtsgeschenke ausgetauscht

Bonusgeschenk für Kate: Harry und Meghan absolvieren 2021 wieder royale Termine

Eine kleine Überraschung für Kate hatten Harry und Meghan dann noch obendrauf: Kurz nach der Geburtstagspost, verkündeten die Ex-Royals, dass sie im Jahr 2021 wieder an einigen royalen Veranstaltungen teilnehmen würden. Darunter der 95. Geburtstag der Queen Elizabeth II. und dem 100. Geburtstag von Prinz Philip.

Und vielleicht sind diese Veranstaltungen ja nur die ersten Schritte in Richtung royaler Versöhnung.