Herzogin Kate & Prinz William fliegen lieber mit der Billig-Airline

Herzogin Kate, Prinz William und ihre Kinder überraschen Fluggäste
Die royale Familie nahm einen Linienflug, um Queen Elizabeth II. in Schottland zu besuchen © imago images / Paul Marriott, SpotOn

Herzogin Kate & Prinz William: Mit dem Billigflieger zur Queen

Sommerabschluss mit der ganzen Familie: Prinz William (37) flog mit Herzogin Kate (37) und den drei Kindern Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1) nach Schottland, um dort Queen Elizabeth II. (93) im Balmoral Castle zu besuchen. Dabei nahmen sie am Donnerstagmorgen keinen Privatjet, sondern einen Flug mit der britischen Billig-Airline "FlyBe" - zur Überraschung der anderen Fluggäste. 

„Niemand wusste, dass sie auf dem Flug waren“

In der "Daily Mail" berichtet ein Mit-Passagier, dass er gar nicht mitbekommen habe, dass die Royals an Bord wäre. "Die Familie saß ganz vorne. Ich fliege diese Route sehr oft und habe nichts geahnt. Niemand wusste, dass sie auf dem Flug waren." Die britische Zeitung veröffentlichte auch Fotos, auf denen man sieht, wie Prinz William und Herzogin Kate mit den Kindern über das Rollfeld laufen. George und Charlotte helfen ihrem Vater dabei, das Gepäck zu tragen, während Kate mit dem kleinen Louis auf dem Arm und dem Kindermädchen Maria Borrallo hinterherläuft.

Umgerechnet 80 Euro pro Nase kostete der Flug die königliche Familie. Ein echtes Schnäppchen, das in keinem Vergleich zu den Flugreisen steht, die Prinz Harry und Herzogin Meghan zuletzt mit Klein-Archie unternommen haben. Die kleine Familie reiste nämlich stets im Privatjet. Dafür hagelte es mächtig Kritik von den britischen Medien und einigen Social-Media-Nutzern, die dem Paar Heuchelei vorgeworfen haben, weil es sich gleichzeitig für den Klimaschutz einsetzt. Stars wie Sir Elton John (72), Ellen DeGeneres (61) und Pink (39) nahmen Harry und Meghan in Schutz  und zeigten sich erschüttert über die harsche Kritik.

Versteckte Kampfansage für Harry und Meghan?

Williams und Kates Entscheidung für den Billigflieger wird von einigen britischen Medien als versteckte Kampfansage für Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (38) ausgelegt. Passend zu den Spekulationen um eine angebliche "Eiszeit" zwischen den jungen Royals.

Video: „Eiszeit“ bei den jungen Royals?

So frostig war die Stimmung bei Archies Taufe
01:51 Min So frostig war die Stimmung bei Archies Taufe

Spannend bleibt jetzt die Frage, welches Transportmittel Meghan und Harry wählen, wenn sie, wie die britische "Sun" erfahren haben will, im September mit Archie seine Urgroßmutter Queen Elizabeth II. in Schottland besuchen: wieder ein Privatjet oder ausnahmsweise mal - shocking! - den Billigflieger

spot on news