Herzogin Kate liebt sie: Warum die Weste zu Unrecht unterschätzt wird

Herzogin Kate liebt sie: Warum die Weste zu Unrecht unterschätzt wird
Herzogin Kate stylt die Weste sportlich und elegant. © [M] ALPR/AdMedia/ImageCollect, SpotOn

Die perfekte Herbst-Begleiterin

Schuhe, Handtasche und vielleicht die Lieblingsjeans - Frau hat in Sachen Styling-Highlights meist eine klare Rangliste. Ganz unten steht - wenn überhaupt - die Weste. Während viele den vermeintlich altbackenen Überwurf für kaum erwähnenswert halten, sieht man eine Fashionista, die die Weste immer wieder aus dem Kleiderschrank zieht: Herzogin Kate (38).

Zuletzt zeigte sich die Herzogin von Cambridge bei einem royalen Termin Ende September in einer Weste. Sie erkundete zusammen mit einer Pfadfindergruppe ein Stück Natur im Nordwesten Londons. Mit Sicherheitsabstand bastelte die Herzogin im Freien Papierhelikopter, röstete Marshmallows und schrieb mit den Kindern Briefe an Senioren in Altersheimen. Passend zum Anlass trug Kate dunkle Skinny Jeans und kombinierte dazu ein hellblaues Hemd mit brauner Glattlederweste und Oversize-Taschen.

Alltagslook statt Jäger-Outfit

Im Juni strahlte Kate bei ihrem Besuch im Fakenham Garden Centre über beide Ohren. Die 38-Jährige war dem Anlass entsprechend leger gekleidet. Sie trug eine dunkle Hose von Massimo Dutti und eine Jaeger-Mint-Button-Up-Bluse, darüber eine ärmellose Weste der schwedischen Marke Fjällräven und dazu Turnschuhe. Die Weste war nach wenigen Stunden in den meisten Onlineshops ausverkauft. Ganz nach dem Motto "sports meets fashion" kreierte die Herzogin aus dem Jäger-Outfit einen stylischen Alltagslook zum Nachmachen.

spot on news