Herzogin Kate ist jetzt eine „Dame Grand Cross“

Herzogin Kate und Steven Mnuchin beimStaatsbankett im Buckingham Palace in London.
Herzogin Kate und Steven Mnuchin (Finanzminister der Vereinigten Staaten) beim Staatsbankett im Buckingham Palace anlässlich des Trump-Besuchs in London © VICTORIA JONES/AFP/Getty Images, Getty Images, Victoria Jones

Beim Staatsbankett im Buckingham Palace

Beim Staatsbankett anlässlich des London-Besuches von US-Präsident Donald Trump (72) und First Lady Melania fiel ein kleines Detail allen Royal-Fans besonders ins Auge. Nein, es ist ausnahmsweise mal nicht die Rede von Trumps „handgreiflichem“ Fauxpas gegenüber der Queen. Vielmehr geht es um ein kleines Accessoire, das wir an der Queen selbst, Prinz Philipp, Prinz Charles oder auch Herzogin Camilla schon häufiger gesehen haben, nun aber auch zum ersten Mal an Herzogin Kate (37): die blaue Schärpe. Das Symbol des „Royal Victoria Orders“ ziert neuerdings auch die royalen Roben der dreifachen Mama.

Royal-Experte Michael Begasse zum Trumps Patzer beim Dinner mit der Queen

Royal-Experte Michael Begasse zum Trump-Patzer
01:24 Min Royal-Experte Michael Begasse zum Trump-Patzer

Königliche Ehre zum 8. Hochzeitstag

Verliehen bekam Kate den „Royal Victorian Order“ schon zu ihrem achten Hochzeitstag mit Prinz William (36) im April. Und das natürlich von ihrer Schwiegeroma, Queen Elizabeth II (93) höchstpersönlich. Denn 1896 von Queen Victoria ins Leben gerufen, gebührt bis heute ausschließlich der Queen allein das Recht, diesen britischen Hausorden zu verleihen.

Der Orden mit der blauen Schärpe und dem Malteserkreuz dient seit jeher als besondere Wertschätzung für Menschen, die der königlichen Familie persönlich gedient haben. Und nun wird damit auch Herzogin Kate zur „Dame Grand Cross“ und darf sich der langen Reihe dieser ganz besonderen Ehrenträger zugehörig fühlen. Herzlichen Glückwunsch, liebe Kate!