Herzogin Kate: Harry und Meghan zeigten ihr die kalte Schulter

Herzogin Kate: Harry und Meghan zeigten ihr die kalte Schulter
Herzogin Kate feiert einen traurigen Geburtstag © Frank Molter/picture-alliance/Cover Images, WENN

Der Schock, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan sich von der königlichen Familie zurückziehen wollen, sitzt tief. Besonders betroffen ist Herzogin Kate.

Das saß! Als Prinz Harry (35) und seine Frau Herzogin Meghan (38) am Mittwochabend (8. Januar) auf Instagram verlauten ließen, sich ganz offiziell von dem königlichen Rummel zurückziehen zu wollen, konnte das Königreich kaum glauben, was da soeben verkündet worden war.

Keine Erwähnung von Herzogin Kate

Die Meldung kam nur wenige Stunden vor dem Geburtstag einer Royal: Herzogin Kate feiert am Donnerstag ihren 38. Geburtstag, doch ob der Frau von Harrys Bruder Prinz William (37) wirklich zum Feiern zumute ist, ist fraglich.Viele aufmerksame Beobachter wollten in der Schockmeldung des Vorabends nämlich noch einen versteckten Seitenhieb gegen Kate ausgemacht haben. So enthält das Instagram-Posting eine kleine Aufzählung derer, mit denen Herzogin Meghan und Prinz Harry auch künftig eng zusammenarbeiten wollen: "Ihr Majestät, die Königin, der Herzog von Cambridge und alle relevanten Parteien." Kate wird mit keinem Wort erwähnt.

Die Queen ist "not amused"

Nun kann man eventuell davon ausgehen, dass sie unter "relevante Parteien" fällt, zumal auch Harrys Vater Charles keinerlei Erwähnung findet. Doch nachdem schon in der Vergangenheit von Spannungen zwischen den beiden Frauen der Prinzen gemunkelt wurde, ist eine bewusste Auslassung von Kates Namen durchaus möglich. Prinz William soll Berichten zufolge derweil vor Wut schäumen, und auch die Queen soll gelinde gesagt "not amused" sein. Der 'Evening Standard' will erfahren haben, dass Queen Elizabeth II. ausdrücklich darauf bestanden hatte, erst mit Harry Einzelheiten zu besprechen, bevor er an die Öffentlichkeit ging. Darüber hat sich ihr Enkel hinweggesetzt. Da werden die Royals wohl einiges auf Herzogin Kates Geburtstagsparty zu besprechen haben!

© Cover Media