Herzogin Kate beim Wimbledon-Finale: Ein Feuerwerk der Gesichtsausdrücke

Herzogin Kate auf der Gefühlsachterbahn
00:38 Min Herzogin Kate auf der Gefühlsachterbahn

Herzogin Kate: Diese Grimassen verdienen selbst einen Pokal

Beim jetzt schon legendären Wimbledon-Finale zwischen Novak Djokovic und Roger Federer stockte selbst Herzogin Kate der Atem. Die sonst so gefasste 37-Jährige war auf einer wahren Gefühlsachterbahn während des knapp fünfstündigen Matches. Die wunderbar menschlichen Gesichtsausdrücke des royalen Tennis-Fans, sehen Sie in unserem Video. 

Royale Tennisfans in ihrem Element

Im Schlepptau hatte Kate ihren ebenso engagierten Ehemann Prinz William, der mit ihr zusammen bei jeder schockierenden Sekunde mitfieberte. Im Vorfeld des Spiels traf sich das zukünftige Königspaar mit mehreren hochrangigen Persönlichkeiten des "All England Lawn Tennisclubs", dessen Schirmherrin Kate ist. Dort glänzte sie noch mit ihrer typisch seriösen, wenn auch herzlichen Art. Doch bereits nach dem ersten Aufschlag beim Männer-Finale entglitten der Herzogin alle Gesichtszüge. Sie bibberte, bangte und betete. 

Prinz George ist ein Fan von Roger Federer

Auch wenn die Dreifach-Mama insgeheim sicherlich für den Zweitplatzierten Roger Federer mitfieberte - im Vorhinein hatte sie nämlich erzählt, dass Sohnemann George ein großer Federer-Fan sei - freute sie sich dennoch, Novak Djokovic den Wimbledon-Pokal zu überreichen. Dieses Finale wird Kate sicherlich nicht so schnell vergessen!

Dass Tennis verbindet, zeigten die Royals auch einige Tage zuvor: Da sah man Herzogin Kate und Meghan, wie sie Serena Williams die Daumen drückten.