Helmut Berger wird 75 - und trauert seiner Jugend nicht hinterher

Helmut Berger: "Meine Jungend war sehr anstrengend"
Helmut Berger war früher ein wilder Bursche. Mittlerweile lässt er es ruhiger angehen © Patrick Hoffmann/WENN.com, WENN

Filmstar Helmut Berger feiert in Kürze seinen 75. Geburtstag. Mit dem Älterwerden hat er kein Problem, seiner Jugend trauert er nämlich nicht nach.

Am Mittwoch 29. Mai feiert Helmut Berger seinen 75. Geburtstag in seinem Geburtsort Bad Ischl. Zu diesem Anlass bekommt der Star sogar eine Marmor-Büste sowie das Kulturehrenzeichen der Stadt verliehen - absolut verdient, wie er selbst findet.

Eine verdiente Ehre

"Ich finde, mit 75 habe ich das auch verdient. Alain Delon musste 83 werden, bis er in Cannes die Ehren-Palme bekam. So lange hätte ich nicht warten wollen", so Berger im 'BILD'-Interview. Seinen Geburtstag feiert der Schauspieler selbstverständlich gebührlich und schmeißt nach der Zeremonie eine große Party: "Ich werde mir ein paar Gläschen Champagner gönnen. Es kommen viele Freunde aus ganz Europa."

Helmut Berger ist seriöser geworden

Ob der einst zum schönsten Mann der Welt gekürte Filmstar seiner Jugend hinterher trauert? "Nein danke! Meine Jugend war sehr anstrengend. Nicht nur für mich, sondern auch für die anderen. Ich war ein wilder Bursche und manchmal unberechenbar. Im Alter bin ich etwas seriöser geworden", so der frühere Jettsetter.

Dazu gehört auch, dass er das exzessive Trinken aufgegeben hat und sich nach vier Lungenentzündungen jetzt verstärkt auf seine Gesundheit konzentriert. "Unkraut vergeht eben nicht. Ich muss jetzt aber besser auf mich aufpassen." Schließlich hat Helmut Berger noch nicht vor, die Schauspielerei an den Nagel zu hängen und möchte bald wieder auf der Bühne stehen: "Das muss ich auch. Mir sind nämlich von früher keine Reichtümer geblieben!", so Helmut Berger.

© Cover Media