Helene Fischer und Florian Silbereisen: Das steckt wirklich hinter der Trennung

ARCHIV - 17.03.2018, Bayern, Munich: Die Sänger Helene Fischer und Florian Silbereisen stehen auf der Bühne der Samstagabendshow "Heimlich! _ Die große Schlager-Überraschung" in den Bavaria Filmstudios. (zu dpa "Medien: Helene Fischer und Florian Sil
Helene Fischer und Florian Silbereisen © dpa, Felix Hörhager, hoe sab

Von SEBASTIAN TEWS

Diese Nachricht machte viele Fans atemlos. Am Mittwoch berichtete RTL.de exklusiv über die Trennung von Helene Fischer (34) und Florian Silbereisen (37). Die Sängerin bestätigte das Beziehungs-Aus bei Instagram - und auch die Tatsache, dass sie bereits einen neuen Partner hat (Tänzer Thomas Seitel). "Wir sind zwar schon eine Weile getrennt, haben für uns aber auch erst einmal die Lage sortieren müssen", schrieb Fischer zur Trennung von Silbereisen. RTL.de kennt die geheimen Details.  

Nach RTL-Informationen sollen sich Helene Fischer und Florian Silbereisen schon im Oktober getrennt haben. Der TV-Moderator soll danach mit Kumpels nach Südafrika geflogen sein, um alles zu verarbeiten. Aber nicht nur Helene Fischer trennte sich. Auch ihr neuer Partner Thomas Seitel beendete seine Beziehung. Bis vor kurzem war er noch mit Fotografin und Tänzerin Anelia Janeva zusammen. Beide sollen sogar verlobt gewesen sein. Janeva soll die Trennung kalt erwischt haben. Dass Helene Fischer die neue Partnerin von Thomas Seitel ist, soll Janeva nicht geahnt haben. Pikant: Fischer und Janeva kannten sich. Die Ex von Thomas Seitel stand schon als Tänzerin mit Helene auf der Bühne, fotografierte sie auch schon bei einer Live-Show.   

Am 25. Dezember läuft beim ZDF "Die Helene Fischer-Show", die am 7. und 8. Dezember aufgezeichnet wurde. Thomas Seitel, der sonst Bühnen-Partner von Helene Fischer ist, wird überraschenderweise aber nicht dabei sein. Ein Produktionsmitarbeiter zu RTL: "Er hat aus privaten Gründen abgesagt." Auf der Bühne deutete Fischer das Beziehungs-Aus mit Florian Silbereisen allerdings schon an. In einer Ansprache an das Studiopublikum sagte sie: "Ich glaube, jeder von uns weiß, wie schmerzhaft es ist, wenn eine Beziehung zu Ende geht, wenn ein Lebenstraum zerplatzt. Man ist traurig, natürlich kommt irgendwann vielleicht auch ein bisschen die Wut dazu, und der Schmerz sitzt unheimlich tief." Worte, die zeigen, wie sehr die Trennung von Silbereisen die Sängerin mitgenommen hat. Der Produktionsmitarbeiter: "Ansonsten war Helene aber total Profi und hat sich nichts anmerken lassen."