Helene Fischer: Sie überrascht Fans mit super natürlichem Look

Schlagerstar Helene Fischer sieht auf der Bühne oft top gestylt aus.
Sängerin Helene Fischer auf der Showbühne. In ihrem neuen Video sieht sie völlig anders und sehr natürlich aus. © dpa, Jens Kalaene, jka kde

Neue Musik und neuer Natürlich-Look bei Helene Fischer

Huch, ist das wirklich Helene Fischer (36), wie wir sie kennen und lieben? Der Schlagerstar hat endlich neue Musik angekündigt – und verblüfft mit einem veränderten Look, den wir so von ihr sonst eigentlich nicht gewohnt sind.

Natürlich-schöne Botschaft an die Helene-Fans

Es war eine Ankündigung, auf die Schlagerfans lange warten mussten: Endlich gibt es wieder was zu hören von Helene! Aber es gilt nicht nur genau hinzuhören bei der Musiklegende, sondern auch hinzuschauen. In ihrer neuen Botschaft an die Fans erstrahlt Helene völlig natürlich und lässig. Kein auffälliges Make-up, einfach eine natürlich-schöne Erscheinung. Vor der musikalischen Pause haben wir Helene, die sich gern auch top gestylt auf die Bühne begibt, so natürlich nur selten gesehen.

Neue Musik von der Schlagersängerin kommt 2021.
Helene Fischer zeigt sich zur Ankündigung neuer Musik ungewohnt natürlich. © Instagram

Hat Helene sich innerlich und äußerlich verwandelt?

Ob ihr veränderter Look auch mit der Corona-Zeit zu tun hat? Über diese spricht Helene in ihrer Botschaft nämlich recht ausgiebig, wirkt nachdenklich, aber auch gereift. „Man lebt mittlerweile mit intensiven Emotionen, ich gehe ganz anders durch den Tag“, teilt die „Herzbeben“-Sängerin den Fans mit. Sie spricht zudem von einer Welt, die sich insgesamt verändert hat aufgrund der Pandemie. Und gesteht ein, dass auch sie selbst sich verändert hat. Dieser Reifungsprozess scheint sich im neuen Look zu spiegeln – und vielleicht ja auch in der neuen Musik. Zu der gibt es bisher nur eine Ankündigung, doch noch keine längeren Hörproben. Zuvor hatte ein mysteriöser Countdown den Fans Rätsel aufgeben – vermutlich zählt er runter auf die Veröffentlichung von Album und / oder Single. Demnach sollte es die neuen Tönen in der ersten Aprilwoche zu hören geben. (nos)