Helene Fischer offen wie nie: "Keine Beziehung der Welt läuft immer rosig ab"

"Ich bin diejenige, die öfter am Herd steht"

So privat haben wir Helene Fischer noch nie erlebt. In der Sendung 'Meylensteine‘ bei VOX hat sie Sänger Gregor Meyle Dinge erzählt, die sie der Öffentlichkeit vorher noch nie verraten hat.

Helene Fischer und Gregor Meyle
Helene Fischer singt gemeinsam mit Gregor Meyle in dessen Sendung 'Meylensteine' © Helene Fischer, VOX / Stefan Gregorowius

Wie stellt man sich eigentlich so ein freies Wochenende von Helene Fischer vor? So wie bei den meisten anderen auch, verrät die Sängerin. "Für mich sind Sonntage wirklich heilig. Ich liebe es, wenn es so still ist. Dann gehe ich mit Florian raus, wir gehen spazieren. Das ist so richtig oll-tüddelich, aber ich liebe das."

Doch wie kann man als Helene Fischer unbemerkt raus - oder sogar einkaufen gehen? Muss sie sich jedes Mal verkleiden, damit sie unbemerkt shoppen gehen kann? Nein, im Gegenteil, verrät Helene. "Ganz ehrlich, total normal. Und das ist auch das Beste, was man machen kann. Ich mische mich ganz normal unters Volk und dann falle ich gar nicht auf." Erst, wenn sie direkten Kontakt mit Menschen habe, werde sie oft erkannt. "Erst wenn ich was frage oder im Supermarkt irgendwas suche, dann fällt es manchmal auf."

"Keine Beziehung der Welt läuft immer rosig ab"

Helene Fischer und Florian Silbereisen beim Schlagercountdown-Das große Premierenfest (ARD) am 25.03.2017 in Oldenburg Das große Fest der Besten (ARD) in Oldenburg, 2017 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLYHelene Fischer and Florian Silbereisen the  the S
Kuss auf der Bühne: Helene Fischer und Florian Silbereisen. © imago/APress, imago stock&people

Überhaupt wirkt Helene Fischer sehr bodenständig. Auch wenn ein ganz normales Leben für sie und Lebensgefährte Florian Silbereisen nie möglich sein wird, versuchen die beiden so gut es geht einen normalen Alltag zu leben: "Wir kochen beide sehr gerne und leidenschaftlich und trotzdem bin ich diejenige, die öfter am Herd steht, wenn ich dann mal zuhause bin", erklärt Helene. Und das aus einem ganz einfachen Grund: "Ich räume schon während ich koche auf und das sieht bei ihm dann doch immer etwas anders aus.“ Und nicht nur am Herd ist Helene die Aktivere. Auch wenn es darum geht, im Haushalt etwas zu reparieren, schnappt sich Helene den Akkuschrauber. "Ich packe gerne selber mit an, weil ich nicht warten kann, bis mir irgendjemand hilft. Dann mache ich es halt schnell selbst." 

Und wie bei allen anderen Paare gab es bei Helene Fischer und Florian Silbereisen nicht nur gute Zeiten: "Keine Beziehung der Welt läuft immer rosig ab und es gibt Höhen und Tiefen. Und durch die bin ich auch mit meinem Partner gegangen.“ Ja, Helene Fischer ist irgendwie ja auch nur ein ganz normaler Mensch.