Helene Fischer: Ist sie zu dünn?

Helene Fischer
Helene Fischer wurde für das Januar-Cover der deutschen Vogue abgelichtet. © Kristian Schuller

Helene Fischer schockiert mit ihrem 'Vogue'-Cover

Die 34-Jährige durfte sich gerade über einen neuen Erfolg freuen, denn sie ziert die aktuelle Ausgabe der deutschen 'Vogue'. Helene Fischer postete auch selbst stolz das Cover des Modemagazins auf ihrem Instagram-Account, allerdings sind ihre Fans eher geteilter Meinung. Einige finden die Schlagersängerin auf dem Bild sogar erschreckend dünn und machen sich Sorgen.

Helene Fischer schockiert mit ihrem 'Vogue'-Cover.

"Die Fotos sind so schlecht. Ich hätte sie nicht erkannt", schreibt ein User. "Ich finde, dass es Millionen bessere Fotos von ihr gibt. Sie sieht kantig und ausgemergelt aus!", findet ein anderer Follower. Andere sind sich außerdem sicher, dass sie die Musikerin ohne den Namen, der auf dem schwarz-weiß Foto abgedruckt ist, gar nicht erkannt hätten.

Andere Fans sind von der vollkommenen Offenheit des Bilder begeistert

Helene trägt darauf ein schwarzes Kleid mit einem tiefen Ausschnitt, der ihr fast schon abgemagertes Dekoltee zeigt, und schaut ungeschminkt und mit wirrem Haar in die Kamera.

Wieder andere Fans sind von der vollkommenen Offenheit des Bilder begeistert und lassen Kommentare wie "Das sprüht für mich vor Natürlichkeit!" und "Das Bild ist großartig. Man sieht den Menschen, nicht den Star!" unter dem Bild. Ob die Sängerin nun wirklich zu dünn ist, oder ob das Bild eine Künstler-Leistung ist, liegt wohl weiterhin im Auge des Betrachters.

BANG Showbiz