Helena Christensen in mondäner Federrobe

Helena Christensen in mondäner Federrobe
Model Helena Christensen setzte den Federsaum ihres Kleides gekonnt in Szene © imago/ZUMA Press, SpotOn
Anzeige:

Look des Tages vom 12.10.2017

Elegant und ein wenig verspielt, so erschien Helena Christensen (48) am gestrigen Mittwoch in New York. Zur 26. "Take Home a Nude Art"-Party trug das dänische Fotomodell ein mondänes Satinkleid mit auffälligem Federsaum. Das beigefarbene Dress überzeugte vor allem durch seine schlichte Eleganz. Die dünnen Spaghettiträger führten zu einem schmeichelnden V-Ausschnitt und wurden durch ein schmales Unterbrustband mit verspielter Schleife ideal ergänzt. Die körpernahe Passform des Kleides setzte die femininen Kurven des Models gekonnt in Szene. Highlight des Looks waren die orangefarbenen Federn am Saum, die perfekt mit der gebräunten Haut harmonierten.

Christensens stilvollen Auftritt ergänzten ausgewählte Accessoires. Passend zum Kleid wählte das Model klassische Stiletto-Pumps in Nude sowie eine dezente Handtasche in zartem Rosaton. Ihr Fußgelenk schmückte ein einzelnes Fußkettchen mit pinkfarbener Quaste. Die zahlreichen, goldfarbenen Schmuckstücke an Händen, Hals und Ohren waren hingegen zurückhaltender aber dennoch präsent. Ebenso wie das Make-up der Dänin. Sie setzte lediglich auf ein wenig Mascara sowie rosige Wangen und roséfarbenen Lippenstift. Ihre braunen Haare hatte das Model zu einem lockeren Pferdeschwanz mit Pony frisiert.

spot on news