Helena Bonham Carter: Übernachtung bei der Queen

Helena Bonham Carter: Übernachtung bei der Queen
Helena Bonham Carter hat royale Connections © WENN.com, WENN

Schauspielerin Helena Bonham Carter spielt nicht nur in' The Crown' eine royale Rolle, sie übernachtete sogar schon in Windsor Castle, nachdem Königin Elizabeth II. persönlich sie herumgeführt hatte.

Helena Bonham Carter (53), die in der Netflix-Erfolgsserie 'The Crown' Prinzessin Margaret spielt, war bereits selbst zu Gast auf Windsor Castle. Nach einer Privatführung durch die Queen durfte die Schauspielerin ('Alice im Wunderland') sogar dort übernachten.

Helena Bonham Carter: Ihr Onkel datete Margaret

Der Star kann auf vielfältige Verbindungen zum Königshaus verweisen, wie sie der 'Radio Times' verriet. So ging ihr Onkel Mark Bonham Carter einst mit Prinzessin Margaret aus – nicht ahnend, dass seine Nichte sie eines Tages verkörpern würde. Und auch Helena selbst hatte schon die Ehre, royale Hände zu schütteln.

Zu Gast in Windsor Castle

Zusammen mit ihrem mittlerweile Ex-Mann Tim Burton (61) und ihren Freunden Rachel Weisz (49) und Daniel Craig (51) war sie "vor etwa zehn Jahren" im königlichen Palast eingeladen. "Es war ein riesiger Spaß! Rachel Weisz war mit James Bond da. Ich schlief im Zimmer von Prinz Charles. Wir aßen zu Abend und die Queen und Prinz Philip führten uns herum."

Jeder der illustren Gäste bekam als Erinnerung an diese besondere Einladung ein persönliches Geschenk: Tim Burton erhielt eine Erstausgabe von 'Alice im Wunderland', das er gerade verfilmte, während Helena einen Originalbrief von Lionel Logue erhielt; er war König Georges Sprachtherapeut, dessen einfühlsame Methoden im Film 'The King‘s Speech – Die Rede des Königs' gezeigt wurden. Helena Bonham Carter hatte in dem Film die Ehefrau des Königs und Mutter von Elizabeth und Margaret gespielt.

© Cover Media