Heidi Klum & Tom Kaulitz: Mit diesem Trick dürfen ihre Hunde ins Edel-Hotel

Therapiehund? Tom Kaulitz und Heidi Klum schummeln bei ihren Haustieren.
Therapiehund? Tom Kaulitz und Heidi Klum schummeln bei ihren Haustieren. © RTL

Tom und Heidi kennen die Tricks

Die Dreharbeiten zur neuen GNTM-Staffel starten bald in Deutschland, pünktlich dafür landete Model-Mama Heidi Klum (47) mit ihrem Partner Tom Kaulitz (31) und dem Rest der Familie am 20. Oktober in Berlin. Wie Aufnahmen von Toms ersten Spaziergang in der Hauptstadt zeigen, hat das Paar sogar seine Hunde mitgebracht. Eigentlich sind Tiere in ihrer Unterkunft, dem noblen Soho House, gar nicht erlaubt. Wir haben herausgefunden, wie das Paar mit den Haustieren auf Reisen immer trickst. 

RTL hat nachgefragt

Eine RTL-Reporterin war vor Ort im Soho House, als der Hundesitter des Promi-Paares mit den Haustieren von einem Spaziergang zurückkam. An der Rezeption fragte unsere Reporterin nach, wieso Heidis Hunde trotzdem mit rein dürfen. „Das ist ein Service-Dog und damit in Ordnung“, lautete die Antwort des Rezeptionistin. 

DAS ist Toms Therapiehund-Trick!

Und auch Hundepapa Tom hat schon seit Jahren einen wirksamen Trick, mit dem er auf seinen Weltreisen seine tierischen Lieblinge immer ganz nah bei sich haben kann: „Ich sage, er ist ein Service-Dog, und deswegen darf er die ganze Zeit bei mir in der Kabine bleiben“, verriet er bereits in einem Interview mit „Die Welt“ 2014. Tom gibt seinen Hund Capper also als „Therapiehund“ aus. Deswegen trägt dieser beim Gassigehen auch immer ein „Service Dog“-Zeichen an seinem Geschirr. 

In den Staaten gibt es immer mehr „Emotional Suppport Animals“. Menschen, die unter Flugangst, Panikattacken oder Angstzuständen leiden, dürfen in ihrem Alltag ein Helfer-Tier bei sich haben, das sie in Stresssituationen beruhigt. Bei solchen Tieren handelt es sich allerdings nicht nur um Hunde. Auch Enten, Mini-Ponys und sogar Schweinchen helfen Menschen in allen Lebenslagen.

Tom wird demnach eine psychische Erkrankung haben oder vortäuschen müssen, um diesen Status und das Hundegeschirr zu bekommen. Denn nur ein „Emotional Support Dog“ (Unterstützerhund bei emotionalen Unsicherheiten) darf bei Airlines in der Passagierkabine transportiert werden oder mit ins Hotel und Restaurant. Andererseits ist eine Therapiehund-Plakette für das Tier ist in den USA schon für wenig Geld zu bekommen, oft auch ohne einen ordentlichen Nachweis.

Was ist ein Service Dog?

Ein Service Dog, ein Assistenz- oder Therapiehund, zum Beispiel für Blinde oder Zuckerkranke, bringt die sozialen Fähigkeiten in der Regel mit sich, den Rest muss er aber in einer sehr zeitintensiven und kostspieligen Ausbildungen lernen. Meistens kostet die zweijährige Ausbildung um die 25.000 Euro in Deutschland. Von der Geburt des Welpen bis zum Einzug beim Bedürftigen vergehen knapp etwa zwei Jahre.​

Und bei Heidi Klums Hund Anton wissen wir schon mal, dass der noch keine zwei Jahre alt sein kann und ihm eine derartige Ausbildung zum Therapiehund somit fehlt. Der Hund kam erst 2019, als er wenige Monate alt war, in die Familie

Heidi und Tom nutzen beim Soho House ihren Promi-Bonus voll und ganz aus. 

Darf sich der Klum-Klan überhaupt frei bewegen?

Und wieso darf Tom direkt nach seiner Einreise eigentlich gleich ohne Quarantäne wieder raus auf die Straße? Der Klum-Klan wird 48 Stunden vor Abreise einen Corona-Test gemacht haben, der negativ ausgefallen ist. Die Familie darf sich deswegen freibewegen. 

Dann ist da noch die Frage mit der Einreise der Hunde: Tiere müssen in Deutschland eigentlich erstmal in Quarantäne, wenn sie aus dem Ausland kommen. Es gibt aber eine Ausnahme: Wenn die nötigen Impfungen vorliegen und der Hund gechipt ist, macht das Veterinäramt keine Probleme. 

Heidi und Co. waren kurz nach ihrer Ankunft schon auf einer ersten kulinarischen Reise in der Stadt unterwegs und – wie soll es in Berlin anders sein –  waren Döner essen!

Video: Tom spaziert mit den Hunden in Berlin

Tom spaziert mit den Hunden in Berlin
00:36 Min

Tom spaziert mit den Hunden in Berlin

Video: Klum-Klan wohnt im Soho House

Während Heidis Aufenthalt in Deutschland wird die Familie in den luxuriösen Lofts des Soho Houses in Berlin-Mitte wohnen. Dort stand RTL-Reporter David Modjarad schon parat und durfte live miterleben, wie Heidi und Co. mit schwarzen Limousinen in den Hinterhof der Location vorfuhren.

Heidi Klum in Berlin angekommen
00:30 Min

Heidi Klum in Berlin angekommen