Heidi Klum polarisiert mit Nippelblitzer aus den Flitterwochen

Heidi Klum gibt bei Instagram mal wieder "freizügige" Einblicke.
Heidi Klum gibt bei Instagram mal wieder "freizügige" Einblicke. © Heidi Klum / Instagram

Heidi Klum: Nippel-Alarm im Netz

Sie hat es schon wieder getan. Das Netz regt sich über Heidi Klum und ihre freizügige Berichterstattung aus den Flitterwochen in Italien auf. Nachdem Tom Kaulitz und das Model sich auf einer Jacht vor Capri das Ja-Wort gegeben haben, schippert das frischgebackene Ehepaar durchs Mittelmeer. Erst war es ein "Oben ohne"-Video, jetzt hat Heidi nochmal nachgelegt und wieder ein Foto gepostet, das für Aufregung sorgt. Man sieht nämlich sogar ihre Brustwarze. 

"All I see is water ..."

"Muss so was sein?"

"All I see is water" schreibt Heidi Klum zu ihrem Instagram-Foto. Und die User steigen sofort darauf ein: "Ich sehe mehr als Wasser", schreibt zum Beispiel Model-Kollegin Rebecca Mir mit einem Augenzwinkern unter das Bild. Viele Fans fragen sich allerdings: "Muss sowas sein?"

Für die einen übertreibt Heidi Klum mit ihrer Freizügigkeit, andere bewundern den Mut und die Natürlichkeit der 45-Jährigen. So gibt es auch Kommentare wie "Jede Frau hat Nippel ... sieht doch super aus. Ich wäre froh, wenn ich in dem Alter solche Bilder von mir hätte."

Ob man es nun mag oder nicht: Heidi Klum hat es mal wieder mit Leichtigkeit geschafft, dass die Leute über sie reden.