Heidi Klum engagiert sich mit Tochter Lou beim Pride Day in New York

Heidi Klum und Lou feiern mit Schwulen und Lesben
Heidi Klum © BANG Showbiz

Heidi Klum und ihre Tochter Lou feierten am Sonntag (24. Juni) gemeinsam den Pride Day in New York

Die Model-Mama und ihre achtjährige Tochter, die sie gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Seal hat, verbrachten ein wenig gemeinsame Mutter-Tochter-Zeit und unterstützten die Belange von Schwulen und Lesben, indem sie an dem alljährlichen Pride Day in der Millionenmetropole teilnahmen. Auf Instagram postete die 45-Jährige ein Foto, auf dem sie und ihre Tochter zu sehen sind. Lou, deren Gesicht wie immer nicht zu erkennen ist, da die Privatsphäre der Kleinen geschützt werden soll, trägt dabei eine Krone und Kleidung in den Farben des Regenbogens, dem traditionellen Symbol der LGBTQ-Gemeinde. Mama Heidi selbst trägt ebenfalls ein regenbogenfarbenes Accessoire im Haar, das für Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt steht. Neben dem Foto ließ die Freundin von Tom Kaulitz ihre Fan-Gemeinde auch in ihrer Instagram-Story an der ausgelassenen Stimmung im Big Apple teilhaben.

Während des Pride Days, der von der amerikanischen Lesben- und Schwulenbewegung ins Leben gerufen wurde, finden in ganz Amerika regelmäßig große Paraden statt, mit denen symbolisch die Rechte aller Menschen gefeiert werden sollen, egal welcher sexuellen Orientierung man zugeneigt ist. Offenbar möchte auch das Supermodel seinen Kindern genau diese Botschaft von Toleranz mit auf den Weg geben.

BANG Showbiz