Hayden Panettieres Freund verhaftet - weil er sie geschlagen haben soll

Hayden Panettiere: Freund wegen häuslicher Gewalt verhaftet
Hayden Panettiere wurde grün und blau geschlagen © WENN.com, WENN

Schauspielerin Hayden Panettiere soll von ihrem Freund Brian Hickerson geschlagen worden sein. Die Polizei nahm den Immobilienmakler fest.

Hayden Panettiere (30) hatte sich im Sommer 2018 in den Immobilienmakler Brian Hickerson verliebt. Die beiden sind seitdem ein Paar, es sind aber bereits mehrmals Gerüchte umgegangen, der Geschäftsmann habe ein Aggressionsproblem und sei Hayden gegenüber wiederholt handgreiflich geworden.

Hayden Panettieres Freund stand vor verschlossenen Türen

Jetzt ist Brian ausgerechnet am Valentinstag festgenommen worden. Der Verdacht: Er habe seiner Freundin mit der geschlossenen Faust ins Gesicht geschlagen. Die Beamten waren am 14. Februar zu Haydens Haus in Jackson, Wyoming, gerufen worden. In den frühen Morgenstunden soll es zu einer häuslichen Auseinandersetzung gekommen sein. Als die Polizei eintraf, fand sie einen betrunkenen Brian Hickerson vor, der aus dem Gelände ausgesperrt worden war, nachdem er seiner Freundin ins Gesicht geschlagen haben soll.

In Verwahrung

Als die Beamten ihn fragten, ob er seiner Freundin gegenüber wirklich handgreiflich geworden sei, antwortete der Makler laut 'TMZ' jedoch nur ausweichend, bevor er zugab, es sei zwischen ihnen im Schlafzimmer zu einem Streit gekommen. Im Polizeibericht ist zu lesen, dass Hayden Panettieres Gesicht rot und geschwollen gewesen sei, als die Beamten mit der Ex von Box-Legende Wladimir Klitschko sprachen. Zudem sei ihre linke Hand voller Kratzer und ebenfalls geschwollen gewesen. Die Beamten vermuten, die Verletzungen stammen von Hickersons Uhr. Der unter Alkoholeinfluss stehende Geschäftsmann wurde wegen häuslicher Gewalt und Behinderung der Polizei festgenommen, nachdem er sich geweigert hatte, seinen Namen zu nennen. Freunde von Hayden hatten sich in den vergangenen Monaten immer wieder besorgt gezeigt über die Beziehung und behauptet, Brian Hickerson sei gewalttätig.

© Cover Media