„Lama“-Harry ging im Netz viral

Hat Harry Styles Chris Pine angespuckt? Jetzt spricht Olivia Wilde

Harry Styles und Olivia Wilde
Harry Styles und Olivia Wilde © action press, ActionPress, bg

Harry Styles (28) sorgte bei der Premiere seines neuen Films „Don't Worry Darling“ bei den Filmfestspielen in Venedig für reichlich Aufsehen und jede Menge Schlagzeilen. Jedoch nicht wegen seiner schauspielerischen Darbietung. Die wurde ziemlich schnell zur Nebensache, denn plötzlich kursierte ein Video im Netz, das den Sänger dabei zeigen soll, wie er seinem Schauspiel-Kollegen Chris Pine (42) angeblich zwischen die Beine spuckt. Während sich sowohl Harry als auch Chris bereits zum vermeintlichen Vorfall äußerten, spricht jetzt auch die Freundin des einstigen „One Direction“-Stars Olivia Wilde (38).

Olivia Wilde macht sich für ihren Harry stark

Olivia Wilde führte bei „Don't Worry Darling“ nicht nur Regie und stand als Schauspielerin selbst vor der Kamera – sie war auch hautnah dabei, als es in Venedig zur Spuck-Attacke gekommen sein soll. „Ich denke, das ist ein perfektes Beispiel für Leute, die überall, wo sie können, nach Drama suchen. Harry hat Chris nicht angespuckt, wirklich nicht. Das hat er wirklich nicht“, versichert sie lachend in einem Vorschau-Clip zur TV-Sendung „The Late Show with Stephen Colbert“.

Damit bestätigt Olivia das, was auch schon Chris Pine beteuert hat. Harry habe ihn nicht bespuckt: „Das ist lächerlich, komplett erfunden und das Ergebnis einer seltsamen Online-Illusion, die eindeutig irreführend ist und zu dummen Spekulationen geführt hat“, erklärte ein Sprecher gegenüber „People“. Er habe nur verdutzt nach unten geschaut, weil ihm seine Sonnenbrille weggerutscht sei – den Beweis gibt’s im nachfolgenden Video.

Im Video: So kam es zum Spuck-Eklat in Venedig

Das "Spuck-Gate" um Harry Styles in Venedig
00:37 Min

Das "Spuck-Gate" um Harry Styles in Venedig

So reagierte Harry Styles auf die Gerüchte

Harry Styles bekam natürlich Wind davon, dass der Clip aus Italien viral gegangen ist und reagierte… mit einer ordentlichen Portion Humor! „Ich bin nur kurz rüber nach Venedig, um auf Chris Pine zu spucken. Aber keine Sorge, wir sind zurück!“, scherzte der 28-Jährige bei einem US-Konzert. Somit dürfte jetzt endgültig klar sein: Die Gerüchte um „Lama“-Harry sind nur heiße Luft. (dga)

Lese-Tipp: „Don’t Worry Darling“ – Kritik zum Skandalfilm von Olivia Wilde mit Harry Styles & Florence Pugh

weitere Stories laden