Hat Daniele Negroni es geschafft, rauchfrei zu bleiben?

Keine Zigaretten mehr für Daniele Negroni?

So verzweifelt wie Daniele Negroni (22) hat wohl noch niemand öffentlich unter seiner Zigarettensucht gelitten. Im diesjährigen Dschungelcamp wurde der Sänger ohne seine tägliche Dosis Nikotin fast wahnsinnig. Kurz nach seiner Rückkehr Anfang Februar bekam er deshalb von RTL eine Nichtraucherhypnose geschenkt. Doch hat sie gewirkt – ist Daniele immer noch rauchfrei?

Ohne Nikotin ging es bei Daniele Negroni nicht

Wenn es um seine Zigaretten ging, verstand Daniele Negroni im Dschungelcamp keinen Spaß. Wegen zahlreicher Regelverstöße mussten die zwölf Promi-Camper immer wieder auf die Glimmstängel verzichten. Wie sehr der Sänger unter dem Entzug litt, war kaum zu übersehen bzw. zu überhören. Er schimpfte, stänkerte und bettelte – doch es half alles nichts: Daniele wurde an 10 von 18 Dschungeltagen unfreiwillig zum Nichtraucher.

Nichtraucher dank Hypnose?

Eine absolute Grenzerfahrung für den Sänger, der schon mit 13 Jahren zum ersten Mal zur Zigarette griff. Doch nach dem Dschungel dann die Wende: Daniele ließ sich am 6. Februar bei 'RTL Punkt 12' von Hypnotiseur Pharo in Trance versetzen, um die Sucht loszuwerden. Und es klappte: Das Rauchverlangen war erstmal weg. Aber wie sieht es eine Woche danach aus? Ob Daniele der Versuchung widerstehen konnte, oder ob er mittlerweile wieder rückfällig geworden ist, sehen Sie im Video.