VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Hat Ben Affleck den Entzug nach nur zwei Wochen beendet? Der Schauspieler wurde jetzt zuhause gesichtet

Ben Affleck fährt zum Trainieren nach Hause.

Ist Ben Affleck (46) langsam aber sicher auf dem Weg der Besserung? Nach einem Alkoholrückfall hat sich der Schauspieler vor zwei Wochen von Noch-Ehefrau Jennifer Garner (46) in eine Entzugsklinik einliefern lassen. Seither unterzieht er sich einer strikten Entgiftungskur. Wie Paparazzi-Fotos beweisen, durfte er jetzt trotzdem erstmals nach Hause zurückkehren.

Er wird streng überwacht

Ben Affleck
Hier wird Ben Affleck nach Hause gebracht. © Jaxson / SplashNews.com

Im Gespräch mit dem "People Magazine" klärte ein Insider jetzt auf, was hinter den plötzlichen Heimbesuchen steckt: "Ben trainiert bei sich zuhause. Er geht nach Hause in seinen Trainingsraum, um mit seinen Trainern Sport zu machen. Seit letzter Woche wird er jeden Tag von der Klinik in sein Haus gefahren, um zu trainieren." Ben verbringe jedes Mal ein paar Stunden im eigenen Gym. Dabei werde er von seinem Coach und seinem Therapeuten überwacht. Offenbar scheint es dem Hollywood-Star langsam besser zu gehen, sonst hätten die Verantwortlichen einen Ausgang garantiert nicht erlaubt. 

Ben hat seiner Noch-Ehefrau zu danken

Seine Noch-Ehefrau Jennifer Garner, mit der er die Kinder Violet (12), Seraphina (9) und Samuel (6) großzieht, hatte den Hollywoodstar dazu gebracht, sich Hilfe zu suchen. Offenbar war Ben jedoch schon vorher klar, dass es so nicht weitergehen könne. Vor einer Weile verriet ein Bekannter gegenüber "People": "Ben war seit Tagen allein am Trinken. Es ging ihm schlecht. Er hatte kaum gegessen und nicht geduscht. Es bedurfte keiner Überredung. Er wollte gehen und kooperierte. Er wusste, dass er Hilfe benötigte und sagte das auch."

BANG Showbiz