Harry Styles wurde offenbar Opfer eines Überfalls

Harry Styles wurde mit dem Messer bedroht
Harry Styles © BANG Showbiz

Harry Styles soll in London in einen Überfall geraten sein.

Der 'Adore You'-Sänger wurde am Valentinstag (14. Februar) scheinbar Opfer eines Überfalls. So war er zu der Zeit gerade in Hampstead, London, unterwegs, als ihm plötzlich ein Mann entgegen kam, der ein Messer heraus zog und Bargeld von dem Star verlangte. Berichten zufolge soll Harry das Geld dem Unbekannten widerstandslos gegeben haben und anschließend ohne Verletzungen davon gegangen sein. "Er ging tatsächlich ziemlich cool damit um, gab dem Angreifer schnell das Geld, beruhigte sich und den Typen und brachte die Situation hinter sich", berichtete ein Bekannter. "Verständlicherweise war er danach dann aber ziemlich aufgewühlt."

Die Metropolitan Police bestätigte den Vorfall, allerdings erwähnte sie den One Direction-Star nicht. So heißt es in einem Statement: "Die Polizei untersucht Berichte eines Messerüberfalls in Hampstead. Die Beamten wurden am Samstag, 15. Februar kontaktiert, nachdem der Vorfall um 23.50 Uhr am Freitag, 14. Februar stattfand. Es wurde berichtetet, dass ein Mann in den 20ern von einem anderen Mann überfallen wurde, der ihn mit einem Messer bedroht hat. Das Opfer wurde jedoch nicht verletzt, Geld wurde ihm abgenommen." Es werde zu keinen Festnahmen oder weiteren Nachforschungen kommen, heißt es weiter. Ob Harry wirklich in dem Vorfall involviert war, wurde bislang noch nicht bestätigt.

BANG Showbiz