Harry Styles: Dramatische Überfall-Szenen

Harry Styles: Dramatische Überfall-Szenen
Harry Styles © BANG Showbiz

Harry Styles enthüllt dramatische Details über seinen Überfall.

Der Ex-One Direction-Star wurde letzten Monat in London auf dem Weg nach Hause mit dem Messer bedroht. Nun spricht er das erste Mal genauer über das gefährliche Erlebnis. "Ich sah diese Gruppe an Männern mit Kapuzen und dachte 'Das ist ein wenig seltsam'", schildert der 26-Jährige in der 'Howard Stern'-Radioshow. Als ihn die Gruppe verfolgte, sei ihm klargeworden: "Zur Hölle, ich werde gleich ausgeraubt werden."

Die Täter hätten erst versucht, ihm Marihuana anzudrehen. "Sie meinten 'Können wir eine Minute mit dir reden?' Es war niemand da, mein Herz schlug wie verrückt und ich meinte 'Klar.' Er fragte 'Rauchst du Gras?' Und ich sagte 'Nein'", erzählt Harry. Dann habe ihn der Mann gefragt, ob er Wertgegenstände bei sich trüge. "Ich meinte 'Ich habe nichts', woraufhin er sagte 'Hör auf, mich zu verar***en.' Ich hatte ein wenig Bargeld in meiner Hosentasche, also zog ich es raus und er nahm es mir ab."

Auch auf sein Handy sei die Gang aufmerksam geworden. "Der Typ forderte mich auf 'Entsperr' dein Handy'. Der andere zog sein Shirt hoch und er hatte ein Messer in seiner Hose stecken", offenbart der Künstler. Dann habe er plötzlich zwei Autos kommen sehen. "Ich witterte die Chance, zu sprinten und davonzurennen... Ich lief einfach auf die Straße und versuchte, einen Wagen aufzuhalten. Aber natürlich lässt du keinen verrückten Mann in dein Auto, der auf die Straße läuft." Daraufhin nahm Harry die Beine in die Hand und rannte so schnell es ging nach Hause - und entkam so glücklicherweise seinen Verfolgern. "Sie hatten ja das Bargeld, also drehten sie letztendlich um", schließt der Star die krasse Geschichte.

BANG Showbiz